Thiem und die Frauen: "Bin nicht auf der Suche"

Hier landet Thiem nach den Australian Open in Wien.
Hier landet Thiem nach den Australian Open in Wien.
Tennis-Held Dominic Thiem kehrte von den Australian Open heim. Vor einer kurzen Auszeit sprach der 26-Jährige über Gratulanten, Muster und Frauen.
Dominic Thiem ist wieder in Wien – erstmals seit November. Österreichs Tennis-Ass landete am Dienstag um 13 Uhr bei stürmischem Wind in Schwechat. Rund 24 Stunden benötigte er für die Heimreise von den Australian Open.



Am VIP-Terminal des Flughafens wurde Thiem nicht nur von Dutzenden Journalisten, sondern auch von seinen Großeltern und dem Familienhund empfangen. Papa, Mama und Bruder waren ohnehin mit an Bord.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Ich habe im Flieger ein bisschen Schlaf nachgeholt", erzählte Österreichs Tennis-Held. "Es waren doch zwei anstrengende Wochen."

"Eine unglaubliche Reise"



Zur Erinnerung: Thiem drang in Melbourne bis ins Finale vor, unterlag dort Novak Djokovic nach einer Fünf-Satz-Schlacht – und verpasste so einen ersten Grand-Slam-Titel denkbar knapp.

"Die Australian Open waren eine unglaubliche Reise mit einem kleinen Makel. Aber ich bin meinem Ziel wieder einen Schritt näher gekommen", meinte der 26-Jährige. "Ich kann viel Positives mitnehmen. Ich hatte nie einen Leistungs-Einbruch, auch im Endspiel nicht. Das wäre früher vielleicht anders gewesen. Ich kann meinen Grundlevel nun immer öfter abrufen. Die Auf und Abs werden weniger."

Rund 150 Gratulationen flatterten per WhatsApp herein. "Und Tausende via Instagram und Twitter. Als Fußballfan habe ich mich besonders über die Nachricht von David Alaba gefreut", sagt Thiem, der aktuell solo um den Globus reist.

Freundin? "Verschließe mich nicht"



"Ich verschließe mich vor nichts, aber ich bin derzeit nicht aktiv auf der Suche. Eine Freundin nimmt viel Zeit und Konzentration in Anspruch. Irgendwann wird sicher wieder eine Frau in meiner Box sitzen", grinst der Publikumsliebling.

Zu einer Trennung kam es trotz Junggesellen-Dasein. Thiem und Kurzzeit-Coach Thomas Muster beendeten nach wenigen Tagen die Zusammenarbeit. "Es wurde mehr Trara um das Thema gemacht, als wirklich war. Es ist alles easy abgelaufen. Wir haben von Anfang an gesagt, es ist eine Probefahrt und wenn es nicht passt, lassen wir es bleiben. Man merkt selbst am besten, was einem gut tut. Ich habe dann gesagt, wir beenden es lieber früher als später."

Die kommenden Tage verbringt der Niederösterreicher zu Hause. Am 13. Februar reist er zum Turnier nach Rio. "Ich bleibe dann gleich drüben, spiele danach in Indian Wells." Dort hat Thiem nicht weniger als den Titel zu verteidigen.

Die Ankunft von Dominic Thiem in Wien 2
Die Ankunft von Dominic Thiem in Wien 2


Die Ankunft von Dominic Thiem in Wien 3
Die Ankunft von Dominic Thiem in Wien 3


















ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. E. Elsigan TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportTennisDominic ThiemErich Elsigan

CommentCreated with Sketch.Kommentieren