Hund steckte unter Küche fest – der Grund amüsiert

Ups! Rüde "Paul" hat sich hier wohl ein bisschen verkalkuliert.
Ups! Rüde "Paul" hat sich hier wohl ein bisschen verkalkuliert.Facebook©Feuerwehr Dortmund
Alles für das Leckerli! Offenbar war dem Frauchen einmal ein Hundekeksi unter die Küchenschränke gerollt – denn plötzlich steckte der Hund darunter.

Australian Shepherds sind genau wie Border Collies sehr lernfreudig und bringen eine große Portion an "Will to please" mit. Rüde "Paul" sah es also offenbar als seine Pflicht, ein Stück Hundekeks auch UNTER den Küchenschränken hervorzuholen, schob eine Sockelleiste beiseite und ... blieb stecken. Erst die Feuerwehr konnte den pfiffigen Hütehund aus seiner misslichen Lage befreien.

Lesen Sie auch: Haustier oder Kind? Das wollen junge Frauen heutzutage >>>> 

Lesen Sie auch: Wie oft muss denn mein Hund tatsächlich raus? >>>

Kein vor und zurück

Da der Rüde weder vor noch zurück konnte und auch nicht mehr auf diverse Lockversuche von Frauchen und Herrchen reagierte, riefen die besorgten Besitzer am 7. Juni die Feuerwehr Dortmund. Die hatten ordentlich zu tun und mussten die Arbeitsplatte, das Kochfeld und die Spüle ausbauen, um den Vierbeiner aus seiner misslichen Lage zu befreien. Das tolle daran? Die Helfer montierten anschließend sogar alles wieder in seinen Ursprungszustand und das "Paulchen" wird hoffentlich künftig nicht jedem Leckerli hinterher huschen.

Du hast auch eine lustige Geschichte über dein Haustier zu erzählen?

Erzähle sie doch vorher uns und melde dich gerne unter tiere@heute.at.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HundHaustiereFeuerwehrFeuerwehreinsatzDeutschlandDortmundRassehundWohnenKüche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen