Steak & Klowasser – Löwe lebte in Londoner Wohnung

Löwe Christian wuchs in London unter Menschen auf. 
Löwe Christian wuchs in London unter Menschen auf. Derek Cattani / Action Press / picturedesk.com
Christian ist der wohl berühmteste Löwe Londons. Die Raubkatze wuchs in den 60ern in der einfachen Wohnung zweier Australier auf.

Heutzutage ist die private Haltung von Raubkatzen zwar nicht untersagt, aber muss zumindest gewissen Auflagen entsprechen – und wird immer wieder scharf kritisiert. In den 60ern war dies noch anders, da war ein solches "Haustier" eine Sensation. So auch Christian, ein junger Löwe, der in Gefangenschaft im Zoon von Ilfracombe in der Grafschaft Devon zur Welt kam. Als der Tiergarten 1969 aufgelöst wurde, erwarb das Warenhaus Harrods die kleine Raubkatze. 

Zoo-Löwe hat neue Frisur – niemand weiß woher >>>

Dort hätte Christian wohl kein so schönes Leben gehabt. Zum Glück entkam er eines Nachts aus seinem Käfig und zerstörte die Waren in der Teppichabteilung. Prompt wollte man ihn loswerden und die beiden verrückten Australier John Rendall und Anthony "Ace" Bourke legten für ihn 250 Guineen – rund 4.000 Euro – hin.

Ein Leben im Swinging London

Von nun an wuchs der Löwe in der Wohnung der beiden Männer im Londoner Stadtteil Chelsea auf – über dem Möbelgeschäft der Australier mit dem Namen Sophistocat in der Kings Road. Zu fressen bekam Christian Steak, trinken durfte er sogar aus dem Klo und, wenn er nicht gerade am Sofa lag oder eine Lade ausräumte, genoss er die Fahrten im Cabrio oder einen Tag am Strand.

Die "Toyger" - ein Tiger fürs Wohnzimmer >>>

Dann kam, was kommen musste. Christian wurde immer größer und Kosten für ihn stiegen. Den Männern war klar, dass Christian nicht in London bleiben konnte. Der kenianische Naturschützer George Adamson half ihnen und schaffte es das Tier, das in Gefangenschaft geboren worden war, auszuwildern. 

Die Wurzeln nicht vergessen

1971 besuchten Rendall und Bourke ihren ehemaligen Löwen in Afrika, um festzustellen, dass er sie nicht vergessen hatte – ganz im Gegenteil. Das unglaubliche Wiedersehen wurde auf Video für eine Dokumentation aufgenommen und später auch auf Youtube geteilt und millionenfach angesehen.

Ein weiteres Treffen gab es 1973. Zu diesem Zeitpunkt konnte Christian erfolgreich sein Rudel verteidigen und hatte inzwischen auch eigene Nachkommen. Es war das letzte Lebenszeichen von Christian, dem Löwen, der in London aufwuchs.

Versteigerung am 21. Juni

Jetzt kommen die Fotos von Christian aus Chelsea, die in London und Afrika aufgenommen wurden, im Rahmen der Homes and Interiors-Auktion von Sworders am 21. Juni unter den Hammer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
Stadt- und WildtiereLondonGroßbritannienTiereKenia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen