Wildtiere

Welttierschutztag: Das sind unsere bedrohtesten Arten

Der jährliche Welttierschutztag am 04. Oktober ist eine jährliche Erinnerung an die bedrohten Arten weltweit. Wie geht's den Wildtieren in Österreich?

Christine Kaltenecker
Am 04. Oktober ist Welttierschutztag
Am 04. Oktober ist Welttierschutztag
©iStock, Montage, HEUTE

Wale, Tiger, Nashörner, Pandabären - diese Tiere nennt man immer in einem Satz mit der roten Liste weltweit. Klimaschutz, Umweltschutz, Tierschutz - noch wollen viele nicht erkennen, dass alle Probleme ineinander greifen und die Lösung vermutlich vor uns läge. Wie steht es um die Fauna in Österreich? Welche Tiere sind bei uns besonders von einer Ausrottung oder Vertreibung gefährdet? Wir haben beim WWF nachgefragt:

    Die <strong>Wildbiene</strong> hat es in Österreich leider immer noch sehr schwer. Von etwa 700 verschiedener Arten, ist die Hälfte massiv bedroht.
    Die Wildbiene hat es in Österreich leider immer noch sehr schwer. Von etwa 700 verschiedener Arten, ist die Hälfte massiv bedroht.
    Getty Images/iStockphoto

    Was kann ich schon tun?

    Viele Einzelpersonen fühlen sich ohnmächtig gegenüber der "Fünf vor 12"-Tragödien. Doch gar nichts zu tun, ist tatsächlich keine Option. Jeder kann einen kleinsten Teil dazu beitragen, die Welt genesen zu lassen und Tiere und Umwelt wieder ein Stückchen gesünder zu machen. Dies fängt bei weniger Plastikmüll an und hört mit einem veganen Lebensstil auf. Jeder Weg, der mit dem Fahrrad anstatt mit dem Auto gemacht wird, ist wie eine Einzahlung aufs Konto der Erde und wird sich irgendwann auszahlen. Mach weiter und bleib bewusst!!!

    ;