Titel-Party für Hamilton? Ferrari dominiert in Mexiko

Sebastian Vettel
Sebastian VettelBild: imago sportfotodienst
Lewis Hamilton kann beim Grand Prix von Mexiko seinen sechsten Formel-1-Weltmeistertitel klar machen. Auf der Highspeed-Strecke in Autodromo Hermanos Rodriguez gaben die beiden Trainings-Sessions am Freitag noch keine großen Aufschlüsse.
Eigentlich ist es nur noch eine Frage der Zeit, aber Hamilton will das Ding schon in Mexiko klar machen. So fuhr er auch im ersten Training auf der rutschigen Strecke, die vom Regen noch ein wenig nass war. Der Brite - sein Teamchef Toto Wolff erzählte in der Pressekonferenz davor über schockierende Rassismus-Vorfälle -knallte die erste Bestzeit hin.

Ferrari hat mit dem starken Motor das Zeug, die Silberpfeile zu ärgern und Hamilton die vorzeitige Titelparty zu versalzen. Nach dem Abflug von Red-Bull-Pilot Alex Albon war das zweite Training lange unterbrochen.

In den Longruns zeigten sich die Ferraris extrem stark. Sebastian Vettel knallte die Tagesbestzeit hin, zwischen ihn und Teamkollege Charles Leclerc quetschte sich Max Verstappen im Red Bull.

Die Silberpfeile hielten sich in der zweiten Session zurück, im Qualifying ist aber sicher wieder mit dem "Party Modus" zu rechnen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. PiP TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportMotorsportFormel 1

CommentCreated with Sketch.Kommentieren