Tom Brady macht sich endgültig unsterblich

Sechs Super-Bowl-Titel für Tom Brady und Trainer Bill Belichick, damit ziehen die Patriots mit dem Rekordsieger Pittsburgh Steelers gleich.

Als in der Super Bowl 53 nur noch 2:25 auf der Uhr waren, schallten "Brady! Brady!"-Sprechchöre durch das Mercedes Benz Stadium. Zwar glänzte der Patriots-Quarterback nicht unbedingt, den wichtigsten Spielzug brachte er aber ins Ziel und machte sich und seine Patriots damit unsterblich.

Vor der Saison wurde den Patriots absolut keine Chance auf den Titelgewinn gegeben. Zu alt, zu langsam, zu überspielt. Doch das Team aus Boston hat es einmal mehr allen Kritikern bewiesen.

Alle Geschichten zur Super Bowl 53 im Überblick:

Keine Proteste bei der US-Hymne

Maroon 5 spendet komplette Super-Bowl-Gage

Veilchen-Zwirn! Ist Conor McGregor Austria-Fan?

WWE-Stars liefern Mega-Fight in der Halftime

Feurig, aber lahm! Das war die Halftime-Show

Fans lästern über Werbung für Fremdgeh-Portal

Mit dem 13:3-Triumph gegen die LA Rams sind die Patriots gemeinsam mit den Pittsburgh Steelers der Rekord-Champion. Alle sechs Titel wurden mit Tom Brady eingefahren.

Der "GOAT" muss sich also einen sechsten Finger wachsen lassen, damit alle Super-Bowl-Ringe auf eine Hand passen. Coach Bill Belichick und sein Star-Quarterback werden aber auf keinen Fall in Pension gehen.

Die "Dynasty" wird weitergehen, denn der 41-jährige Brady will weitermachen bis er 45 ist. (pip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsAmerican FootballNFL

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen