Tor-Krise! In Fodas Team fehlt echter ÖFB-Knipser

Flaute im ÖFB-Sturm! Nur Marko Arnautovic zeigt ab und zu seinen Killerinstinkt. Dahinter klafft eine große Lücke.

Die Ausgangslage ist klar: Nur mit Siegen gegen Bosnien (Do) und Nordirland (So) wahrt Österreich die Chance, die Nations League auf Rang eins zu beenden. Um dieses "Kunststück" zu schaffen, müssen Tore her. Bleibt die Frage: Wer soll sie schießen?

Vom einberufenen Stürmer-Trio zeigt lediglich Marko Arnautovic Knipser-Qualität (siehe Statistik). Michael Gregoritsch und Guido Burgstaller halten gemeinsam bei nur zwei (!) Goals. "Für sie ist es oft nicht einfach", nimmt "Arnie" das Duo auf "Heute"-Nachfrage in Schutz. "Beide sind tadellose Angreifer, aber sie spielen nicht immer. Wenn sie dann ihre Chance bekommen, wollen sie beweisen, dass sie zu Recht am Platz stehen. Als Offensiver lädt man sich schnell Druck auf."

Trotz Flaute genießt vor allem Burgstaller im Team ein hohes Standing. "Er arbeitet, läuft und kämpft sehr viel, probiert, oft im Sechzehner zu sein. Er macht einen guten Job", lobt Arnautovic.

Gregoritsch wiederum begründet seine magere Quote mit zunehmenden Defensiv-Aufgaben. "Außerdem sind wir nicht die Mannschaft, die in jedem Match fünf Chancen für die Mittelstürmer und zehn für die anderen kreiert", sagt der 24-Jährige.

Fakt ist: Auch auf der Abrufliste von Franco Foda findet sich keine Strafraumkobra – abgesehen von Routinier Marc Janko.

Team der 14. Runde

Team der 13. Runde

Team der 12. Runde

Team der 11. Runde

Team der 10. Runde

Team der 9. Runde

Team der 8. Runde

Team der 7. Runde

Team der 6. Runde

Team der 5. Runde

Team der 4. Runde

Team der 3. Runde

Team der 2. Runde

Team der 1. Runde

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussballÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen