Trainer-Suche: Sturm wirft die Angel nach Mählich aus

Wer beerbt Franco Foda als Coach bei Sturm Graz? Die "Blackies" verraten: Wiener Neustadts Roman Mählich ist offiziell auf der Kandidaten-Liste.

Sturm Graz ist auf Trainersuche! Franco Foda sitzt nur mehr bis zum Winter auf der Betreuerbank der Steirer, dann konzentriert er sich ganz auf seine Aufgaben als Teamchef des Nationalteams. Wer wird ihn bei den "Blackies" beerben? Sturm schaut sich um, und nennt nun auch Namen. Ganz oben auf der Liste steht Roman Mählich. Doch ein Wechsel wird nicht einfach.

Verständnis für Anfrage



"Ich will dich nur informieren, dass ich den Roman anrufen werde – er ist einer meiner Kandidaten", informierte Sturm-Sportdirektor Günter Kreissl laut "Krone" seinen Wiener-Neustadt-Kollegen Andreas Schicker per Telefon. Der zeigt Verständnis: "Günter ist in seiner Sondierungsphase. Klar, dass er sich den Roman anhören muss."

Kampf um Coach

Leicht wollen es die Niederösterreicher dem Bundesliga-Klub aber nicht machen: "Wir werden Mählich nicht kampflos nach Graz ziehen lassen", kündigt Schicker an. Für den 46-Jährigen wäre es die Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte. Mählich bestritt in seiner aktiven Karriere 252 Spiele für Sturm, holte 1998 und 1999 den Meistertitel und drei Cupsiege (1996, 1997, 1999).

Erste Station



Mählichs Vertrag als Trainer von Erste-Liga-Klub Wiener Neustadt läuft noch bis Saisonende. Für ihn ist es die erste Station als Coach einer Profi-Mannschaft. Aktuell liegen die Niederösterreicher in der Tabelle punktegleich mit Leader Ried auf Platz zwei. (gr)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sturm GrazGood NewsSport-TippsFussballBundesligaSK Sturm GrazFranco Foda

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen