Trend "High Protein": Wie viel Eiweiß ist noch gesund?

sports nutrition, healthy eating and people concept - close up of male hands with food rich in protein on wooden cutting board
sports nutrition, healthy eating and people concept - close up of male hands with food rich in protein on wooden cutting boardGetty Images/iStockphoto
Die Auswahl an High Protein-Produkten wird immer größer. Aber brauchen wir so viel Eiweiß überhaupt und kann ich damit meiner Gesundheit schaden?

Fitness-Lebensmittel waren lange ein Nischenprodukt. Mit wachsender Sportbegeisterung werden die Eiweißbomben immer beliebter und das Angebot wächst. Doch wie viel Eiweiß ist noch gesund? 

Täglicher Bedarf

Laut einer Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung liegt der Proteinbedarf nur bei 0,8 g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Bei einer Person mit einem Körpergewicht von 60 Kilogramm ist der Tagesbedarf schon mit 48 Gramm Eiweiß gedeckt. Manches High-Protein-Dessert würde damit schon die Hälfte des Proteinbedarfs abdecken.

Sportbegeisterte benötigen mehr Eiweiß

Das gilt jedoch nur für Menschen, die wenig körperlich aktiv sind. Sportler, Personen, die Muskeln aufbauen wollen sowie Personen, die abnehmen wollen, benötigen mehr Eiweiß. Auch wer nicht regelmäßig Sport treibt, kann von einer eiweißreichen Ernährung profitieren. Neben dem Nutzen für Muskelaufbau und -wachstum haben Proteine nämlich den Vorteil, dass sie langanhaltend sättigen und so vor Heißhunger schützen. Sie können daher entscheidend beim Abnehmen helfen.

Kann zu viel Protein der Gesundheit schaden?

Der Körper kann nur eine bestimmte Menge an Protein in Muskeln umwandeln. Daher ist es nicht notwendig, sehr viel mehr Eiweiß zu konsumieren, als man benötigt. Es würde aber sicherlich auch nicht schaden, sagt Ernährungswissenschaftlerin Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung gegenüber der "Ärzte Zeitung".

Weil die stickstoffhaltigen Aminosäuren der Eiweißbausteine als Harnstoff über die Leber entgiftet und mit dem Urin ausgeschieden werden, sollte man gleichzeitig auch viel Flüssigkeit zu sich nehmen, um die Nieren zu entlasten. Ab wann eine erhöhte Proteinzufuhr tatsächlich gesundheitsschädigend wird, konnte anhand von Studien bisher jedoch nicht präzisiert werden.

Figurfreundliche Alternative

Ein Plus, das die Fitness-Produkte im Vergleich zu den konventionellen Produkten haben: Sie enthalten weniger bis keinen Zucker und sind damit zahn- und figurfreundlich. Es ist also nicht Schlimmes dabei, wenn du deine Gelüste nach etwas Süßem hin und wieder mit einer High-Protein-Variante stillst. Der hohe Eiweißanteil sättigt nicht nur besser, ein hoher Proteingehalt hält außerdem den Blutzucker stabil.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitGenuss

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen