UEFA verschiebt Finale auf unbestimmtes Datum

Der Titelverteidiger der Champions League Liverpool scheiterte in dieser Saison bereits an Atletico Madrid.
Der Titelverteidiger der Champions League Liverpool scheiterte in dieser Saison bereits an Atletico Madrid.Bild: GEPA-pictures.com
Europas Fußballverband UEFA verschiebt die Endspiele der Champions League und der Europa League. Auf wann wird allerdings nicht verraten.
Was sich jeder bereits dachte, ist jetzt auch offiziell: Das Finale der Champions League wird aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht am 30. Mai in Istanbul steigen, das Endspiel der Europa League wird nicht am 27. Mai in Gdansk über die Bühne gehen.



Eine bereits vergangene Woche eingesetzte Arbeitsgruppe der UEFA prüft jetzt mögliche Optionen für neue Termine. Laut "SportBild" soll der früheste Termin für eine Wiederaufnahme des Europacups der 14. April sein. Das Endspiel in der Königsklasse könnte dann am 27. Juni ausgetragen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Mit dem LASK ist noch ein einziger Vertreter der heimischen Liga in der Europa League vertreten – nach einer 0:5-Pleite gegen Manchester United im Hinspiel auf der Linzer Gugl ist das Achtelfinal-Aus aber bereits so gut wie besiegelt.

Auch das Finale der Champions League der Frauen wird von der UEFA vorerst einmal nach hinten verschoben. Dieses wäre für den 24. Mai in der Generali Arena der Wiener Austria geplant gewesen.

Die weltweite Lage als interaktive Karte:





Nav-Account heute.at Time| Akt:
EuropaNewsSportFußballChampions League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen