Vettel-Unfall: Chaos-Start auch beim neuen Team

Sebastian Vettel fährt Esteban Ocon ins Heck.
Sebastian Vettel fährt Esteban Ocon ins Heck.ServusTV
Sebastian Vettel startete als Letzter, verbremste sich und verursachte einen Unfall. Der vierfache Weltmeister verpatzte sein Debüt bei Aston Martin.

Chaos-Start für Sebastian Vettel! Nach seiner letzten Pannen-Saison für Ferrari beginnt auch seine Ära beim neuen Team Aston Martin nicht nach Wunsch. Am Samstag wurde er im Qualifying nur 18. Weil er unter Gelber Flagge zu schnell fuhr, wurde er ans Ende des Feldes strafversetzt.

Auch im Rennen war der Deutsche weit von seiner Bestform entfernt. Der vierfache Weltmeister (alle Titel mit Red Bull) konnte sich nicht so weit nach vorne arbeiten, wie erhofft, wurde 15. Er trat vielmehr durch Verbremser in Erscheinung.

Einmal erwischte er den Bremspunkt nach einem Überholmanöver an Fernando Alonso zu spät, kam von der Strecke ab. In der finalen Rennphase kam es dann zum Crash. Vettel fuhr Vordermann Esteban Ocon beim Anbremsen ins Heck. Im anschließenden Funkspruch versuchte er, dem Gegner die Schuld an der Kollision in die Schuhe zu schieben.

Beide konnten weiterfahren und das Rennen beenden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Formel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen