Waldbrände in den USA fordern drei Tote

Bei schweren Waldbränden im US-Bundesstaat Washington sind drei Feuerwehrmänner ums Leben gekommen. Die Einsatzkräfte waren in ein tödliche Falle geraten, als der Wind umschlug und sie vom Feuer eingekreist wurden.

Rund 1.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Weitere Evakuierungen sind nicht auszuschließen, der Gouverneur Jay Inslee rief Bewohner dazu auf, den Anweisungen der Feuerwehr Folge zu leisten.

Die Lage sei noch nicht unter Kontrolle und extrem gefährlich. Die Brände in Washington sind nicht die einzigen in den USA: Derzeit werden im ganzen Land rund 41.200(!) Brandherde gezählt. Um den Anforderungen gerecht zu werden, schickte Kanada Feuerwehrmänner, auch mit Australien laufen Gespräche.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen