Weihnachtsbäume mit Pestiziden belastet

Der Großteil unserer Weihnachtsbäume stammt zwar aus Österreich, doch es gibt auch schwarze Schafe unter den Verkäufern.
Der Großteil unserer Weihnachtsbäume stammt zwar aus Österreich, doch es gibt auch schwarze Schafe unter den Verkäufern.Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Über 250.000 Christbäume in Österreich stammen laut einer Recherche der Initativ "oekoreich" aus zweifelhafter Quelle.

O Tannenbaum, o Tannenbaum, wie pestizidbelastet sind deine Blätter? Die Bürgerinitiative "oekoreich" hat sich in einer aktuellen Recherche der Herkunft und Qualität unserer Weihnachtsbäumen gewidmet. Die gute Nachricht: Der Großteil der in unseren vier Wänden aufgestellten Christbäume stammt aus österreichischem Anbau, geliefert von über 1.000 Kleinbauern. Meistens aus Niederösterreich (50 Prozent) oder der Steiermark.

 Günstiger als 2020 – so viel kostet Christbaum in Wien >>>

Doch rund 10 Prozent, das entspricht etwa 250.000 Bäumen, werden importiert. Sie stammen oft aus Dänemark, Deutschland oder Polen und von Konzernen. Wie die Recherche zeigt, steckt hinter der Import-Tanne oft auch Arbeitsausbeutung in Ländern wie Georgien, wo die Samen für die Bäume gewonnen werden. Bei ihrem Anbau kommen massenhaft Pestizide zum Einsatz, die sich katastrophal auf das Ökosystem auswirken.

Dieser Mann hat 444 Weihnachtsbäume in der Wohnung

Krebserregende Giftstoffe

Ein schneller Check der Bürgerinitiative hat zudem ergeben, dass an manchen Verkaufsstellen ausschließlich Import-Weihnachtsbäume verkauft werden. Sie stammen just aus den Ländern, in denen die Kritik am lautesten ist, etwa aus Dänemark. Doch auch Untersuchungen aus Deutschland, dem zweiten Hauptimportland der Kette, haben gezeigt, dass die Weihnachtsbäume oft pestizidbelastet sind. Mit Giftstoffen, die im Verdacht stehen, krebserregend zu sein.

"Hunderttausende Bäume aus fragwürdigen Quellen, belastet mit Pestiziden und einer dubiosen Entstehungsgeschichte, kommen zu Weihnachten in heimische Haushalte – ohne, dass die Menschen es überhaupt erfahren. Es ist bedauerlich, dass auch große Unternehmen bei Weihnachtsbäumen auf Importware setzen. Unsere Bauern haben hervorragende Bäume anzubieten, wir können daher nur dazu aufrufen die Finger von der ausländischen Tanne zu lassen. Es ist auch besser für die Umwelt, wenn man zu einem österreichischen Weihnachtsbaum greift", so Sebastian Bohrn Mena, Sprecher der Bürgerinitiative oekoreich.

Österreichische Bäume günstiger

Billiger sind die Bäume deswegen dennoch nicht, im Vergleich etwa mit den Angeboten von Baumärkten mit rein österreichischer Ware, sind sie teurer, schreibt die Initiative.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
WeihnachtenKlimaWohnenUmwelt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen