Bilder und stumme Chats: Das könnte sich bald ändern

Auch verschlüsselte WhatsApp-Nachrichten sind demnach nicht so sicher wie gedacht. Wer eine Internetadresse in eine Konversation reinkopiert, ist nicht davon betroffen. WhatsApp will die Sicherheitslücke baldmöglichst schließen.
Auch verschlüsselte WhatsApp-Nachrichten sind demnach nicht so sicher wie gedacht. Wer eine Internetadresse in eine Konversation reinkopiert, ist nicht davon betroffen. WhatsApp will die Sicherheitslücke baldmöglichst schließen.(Bild: Fotolia)
Beim beliebten Messenger-Dienst Whatsapp sind ein paar neue Funktionen geplant. Unter anderem soll man Chats für immer stumm schalten können. 

In Beta-Versionen von Whatsapp wurden einige neue Funktionen entdeckt. Diese könnten schon bald für jeden User verfügbar sein. So soll man künftig etwa Chats "für immer" stummschalten können. Bislang ist das nur für acht Stunden, eine Woche oder ein Jahr möglich. 

Außerdem wurde in einer Beta-Version des Messengers die Funktion entdeckt, die das Ändern von Hintergrundbildern in den einzelnen Chats ermöglicht. Eine dritte Neuerung betrifft "selbstzerstörende Nachrichten". So soll es dem User künftig möglich sein, Nachrichten oder Bilder so zu versenden, dass diese sich entweder nach einer bestimmten Zeit oder nach dem einmaligen Öffnen selbstständig löschen. 

Ob und wann diese Neuerungen erscheinen werden, ist derzeit allerdings noch nicht absehbar, da nicht alle Features eines Beta-Programmes auch für die eigentliche App veröffentlicht werden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
Whatsapp

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen