So hat Mariahilf gewählt

In Mariahilf wecheselten sich die Parteien, die den Bezirksvorsteher stellen, ab. Seit 2001 sind die Roten an der Macht und wollen das auch bleiben.

Markus Rumelhart (SPÖ) will Bezirksvorsteher von Mariahilf bleiben. Seit fast 20 Jahren stellt sich der sechste Bezirk Wiens als rote Bastion dar. Das war allerdings nicht immer so. In früheren Zeiten stellte auch die ÖVP bereits den Bezirksvorsteher. Beim letzten Mal gab es ein enges Rennen mit den Grünen, für die dieses Mal Michael Reichelt antrat. Das bestimmende Thema im Wahlkampf war das Drogenproblem vor dem Jedermayer. "Heute" sprach mit den Spitzenkandidaten über die wichtigsten Themen des Bezirks. 

Neben den oben genannten Personen gingen u.a. auch Leo Kohlbauer (FPÖ), Gerhard Hammerer (ÖVP), Elisabeth Kattinger, Dominik Wlazny (Bier), Carina Karner (Links), Heinz-Christian Strache (THC) und Lucas Amorelli Ribeiro Kornexl (Volt Österreich) an den Start.

 Das vorläufige Ergebnis der Bezirksvertreterwahlen 2020 mit Wahlkartenprognose:

SPÖ – 37,6 %
Grüne – 28,2 %
ÖVP – 15,0 %
FPÖ – 4,0 %
NEOS – 7,7 %
Links – 3,6 %
THC – 2,0 %
BIER – 1,8 %
VOLT – 0,2 %

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wien-WahlWienNeubau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen