"Wochenend-Lockdowns sind eine Schnapsidee"

Eine "Schnapsidee" nennt WKÖ-Obmann Pulker den Vorschlag der "Wochenend-Lockdowns".
Eine "Schnapsidee" nennt WKÖ-Obmann Pulker den Vorschlag der "Wochenend-Lockdowns".Getty Images/iStockphoto
Die SPÖ-Idee der Wochenend-Lockdowns stößt bei WKÖ-Obmann Pulker nicht gerade auf große Gegenliebe.  

Die Stadt Wien arbeitet aktuell offenbar an einem Modell für Wochenend-Lockdowns ("Heute" hat berichtet). An Wochentagen könnte dabei sogar die Gastronomie offen sein. "Das ist eine Schnapsidee", wettert der Obmann der Gastronomie der Wirtschaftskammer Österreich, Mario Pulker gegen den Vorschlag des Wiener Gesundheitsstadtrats Peter Hacker (SPÖ).

Gastro-Entscheidung fällt am Montag

Für die Dorfgasthäuser wäre das der Ruin, "die leben vom Wochenende", so Pulker zur APA. Öffnungsschritte sollten immer eine Bundesangelegenheit sein.

Mario Pulker, Obmann Fachverband Gastronomie der Wirtschaftskammer Österreich, ist kein großer Fan der "Wochenend-Lockdowns".
Mario Pulker, Obmann Fachverband Gastronomie der Wirtschaftskammer Österreich, ist kein großer Fan der "Wochenend-Lockdowns".Günther PEROUTKA / WirtschaftsBlatt / picturedesk.com

Am Montag soll sich die Bundesregierung entscheiden, ob und wann es mit der Gastronomie wieder weitergehen darf. Eine Öffnung mit Anfang März scheint jedoch eher unwahrscheinlich. Seit Anfang November dürfen Restaurants, Bars und Cafes nur Take-away und Lieferdienste anbieten. Viele Gastronomen stehen vor dem Ruin. Ein Lokal in Wien-Margareten sorgte nun dennoch zumindest für einen Schmunzler, wie ein "Heute"-Leserreporter HIER berichtete.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
GastronomieWirtschaftskammerWirtschaftSPÖStadt WienCoronavirusCorona-MutationCoronatestCorona-AmpelLockdown

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen