"Kleiner Bruder" NXT setzt WWE extrem unter Druck

Holy Shit! Mit Takeover 25 hat NXT die perfekte Antwort auf AEW "Double of Nothing" gegeben. Die WWE verharrt derweil in alten Mustern.
Für die WWE wird die Luft schön langsam eng. Der Wrestling-Marktführer steckt in einer Krise, weil das Produkt nicht mehr dem Zahn der Zeit entspricht - hier gibt's unsere Analyse - All Elite Wrestling macht Druck, nun droht auch noch Konkurrenz aus dem eigenen Lager.

Während man bei Monday Night Raw und Smackdown vergeblich auf eine Reaktion auf das erste AEW-Event "Double or Nothing" hoffte, musste man bis Samstag auf NXT Takeover 25 warten.

Beim Jubiläums-PPV zeigte die WWE, dass sie ein frisches, junges und spannendes Produkt abliefern kann, wenn Vince McMahon nicht involviert ist. Wie so oft überflügelte das Event der "Entwicklungsliga" die Großen.



CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Weil Boss Vince McMahon sich nicht für NXT interessiert, dürfen sich Triple H und Shawn Michaels kreativ völlig austoben. Und das mit Erfolg! Von der ersten Sekunde an war das Publikum voll da, Matt Riddle und Roderick Strong lieferten ein unfassbares Match ab, die Fans waren sofort "on fire".

Ebenfalls ein Alarm-Signal: Wrestler, die bereits im Main-Roster waren, reißen sich darum, wieder bei NXT auftreten zu dürfen. So forderte Tyler Breeze den Velveteen Dream um den North American Titel und wurde sofort wieder bejubelt.



Auch das Fatal-4-Way-Ladder-Match um die Tag-Titles und das NXT-Championship-Match zwischen Johnny Gargano und Adam Cole zeigte, dass modernes Wrestling eher von der Action als von großen Namen lebt.

Während in der großen WWE mächtig Kohle gescheffelt wird - am Freitag geht's nach Saudi-Arabien zum "Super-Showdown" mit dem Legenden-Highlight Undertaker vs. Goldberg - droht nun auch mächtig Konkurrenz vom "kleinen Bruder". In der WWE wird immer noch auf Wrestling-Dinosauerier gesetzt.

Mit NXT Takeover 25 hat Triple H die perfekte Antwort auf AEW "Double or Nothing" gegeben und bewiesen, dass man auch in einem WWE-Umfeld ähnlich geniale Action bieten kann.



Aus WWE-Insiderkreisen weiß man, dass Vince McMahon versucht, alles zu kontrollieren - vielleicht sollte er über seine Pension nachdenken, denn mit HHH und Shawn Michaels als kreative Köpfe wäre das Produkt in guter Hand. Und: Die beiden haben schon einmal einen Brand-War gegen die WCW gewonnen!



Fakt ist: Die Fans sind hungrig auf ein frisches Wrestling-Produkt! Wenn die WWE nicht bald etwas tut, dann wird sie nicht nur von AEW überflügelt, sondern auch vom eigenen Entwicklungsprojekt NXT!



Wrestling lebt bekanntlich nicht nur von den Kämpfen, sondern auch davon, wie sie präsentiert werden. Bei AEW haben wir auch schon das emotionale Kommentatoren-Team hervorgehoben, bei NXT ging es am Ansager-Tisch auch rund. Vor allem Mauro Ranallo eskalierte komplett und trug zu einem unglaublichen TV-Erlebnis bei. Bei der großen WWE werden Emotionen sehr oft unterdrückt. Corey Graves, Michael Cole und Renee Young haben ständig Vince McMahon im Ohr, der ihnen einsagt, was sie zu tun haben. Lasst auch die Kommentatoren einfach machen! BAH GAWD ALMIGHTY!

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWrestlingWWE

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren