WWE-Hoffnung Bianca Belair im "Heute"-Talk

Bianca Belair mit den Street Profits
Bianca Belair mit den Street ProfitsBild: WWE
In der weltweiten Coronakrise wäre in der WWE fast ein Hammer-Debüt untergegangen. Bei Wrestlemania 36 debütierte Bianca Belair im Main-Roster, Wrestling-Fans rund um den Globus haben große Hoffnungen in die 31-Jährige. Wir durften uns mit der "EST" der WWE unterhalten.
Schon bei NXT war sie ein absoluter Publikumsliebling, nun ist Bianca Belair an der Seite der Street Profits bei Monday Night Raw unterwegs. Vor ein paar Jahren hätte sie sich das nicht erträumt.



"Ich habe viel Crossfit gemacht und bin dort aufgefallen. Dann habe ich an ein paar Wettbewerben teilgenommen. Dort habe ich schon Promos abgehalten, ohne es überhaupt mitzubekommen. Da hat mich Mark Henry entdeckt, der zufällig eines meiner Videos angeschaut hatte", erzählt Belair.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Ihr Spitzname "EST" wirkt zunächst ungewöhnlich, doch: "Das heißt, dass ich eine Hybrid-Athletin bin. Ich bin überall außergewöhnlich. So bin ich the strongEST, the fastEST, the quickEST, the roughEST, the greatEST, the smartEST, I'm the bEST - kurz EST!"



"In unserem Job haben wir auch eine große Verantwortung. Ich möchte den Frauen und Mädchen auf dieser Welt vermitteln, dass man sich nicht kleinreden lassen darf. Ihr könnt am Ende alles erreichen", motiviert Belair.



Wie sieht's mit den persönlichen Zielen aus? "Klar will ich Champion werden, egal ob bei Raw, Smackdown oder NXT. Mein viel größeres Ziel ist es aber, dass ich einen bleibenden Eindruck hinterlasse. Wenn ich aufhöre, will ich auf eine Karriere zurückblicken, der ich meinen Stempel hinterlassen habe!"



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWrestlingWWE

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen