WWE Wrestlemania 35: Alle Ergebnisse und Videos

WWE Wrestlemania 35 wurde zur Show der Superlative! Wir haben alle Ergebnisse, Video-Highlights und Fotos!
Vorhang auf für die größte Wrestling-Show des Jahres! Die WWE brannte bei Wrestlemania 35 das ganz große Feuerwerk ab. Noch wie wurde bei einem Sport-Event so viele Einnahmen aus Tickets umgesetzt.

Erstmals durften die Damen das Main-Event beim "Showcase of the Immortals" bestreiten, zudem standen natürlich beide World-Title auf dem Spiel. Auch alle anderen Gürtel mussten in New York verteidigt werden.



+++ ACHTUNG! Folgender Artikel enthält massive Spoiler! Wer sich also die WWE Wrestlemania 35 noch ansehen möchte, der sollte ab hier nicht mehr weiterlesen! Für alle anderen starten wir ab hier mit der großen Action! +++

Den ersten Wrestlemania-Moment gab es schon in der Kickoff-Show! Die ewigen Loser Zack Ryder und Curt Hawkins haben sich die Raw-Tag-Team-Titel von The Revival geholt. Damit hat nun wirklich niemand gerechnet.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Auch die beiden Battle Royals wurden im Vorprogramm abgehalten. Bei den Damen siegte Carmella, die Andre the Giant Battle Royal sicherte sich der große Favorit Braun Strowman.



Nach einer Begrüßung durch Host Alexa Bliss kam auch noch Hulk Hogan ins MetLife-Stadium, die Stimmung war schon von Beginn an aufgeheizt.



Gleich das erste Match wurde zum absoluten Highlight. Brock Lesnar wollte schnell in sein Flugzeug nach Las Vegas, in das muss er aber ohne seinen WWE Universal-Titel einsteigen. Obwohl "The Beast" Seth Rollins eine bösartige Abreibung außerhalb des Rings verpasste, wurde der Traum zur Realität. Ein unbemerkter Low-Blow und drei Curb Stomps hielten Lesnar am Boden, Seth Rollins ist neuer Champion! Wow!





Das zweite Match des Abends wurde zu einem Technik-Feuerwerk. AJ Styles und Randy Orton hatten Konter nach Konter auf Lager, AJ kickte sogar aus einem RKO aus. Ein Phenomenal Forearm brachte Styles am Ende den Sieg.





Bei den Smackdown-Tag-Teams bleibt alles beim Alten. Die Usos konnten sich gegen Ricochet & Aleister Black, The Bar und Shinsuke Nakamura & Rusev in einem chaotischen Fatal-4-Way durchsetzen.



Dann wurde es so richtig brutal und persönlich. Shane McMahon schlug sogar den Vater von Miz im Ring blutig, dafür musste er aber bitter bezahlen. Durch die Crowd prügelte Miz McMahon mit allen Gegenständen, die er finden konnte. Den Mega-Spot gab es dann auch. Miz versetzte Shane einen Suplex vom Kameraturm, nach der heftigen Action landete McMahon auf Miz und holte halb bewusstlos den Sieg.





Sasha Banks und Bayley sind ihre Tag-Team-Gürtel los. Die Iiconics schnappten den Champions die Titel weg. Eigentlich sah es nach einem Sieg von Natalya und Beth Phoenix aus, aber Billie Kay reagierte nach einem massiven Glam Slam schnell und stahl das Cover. New Champs, Gratulation!



Und zack! Der nächste überraschende Titel-Wechsel! Kofi Kingston ist am Ziel seiner Träume. Der New-Day-Mann konnte Daniel Bryan in einem unglaublichen Match besiegen. Damit ist auch der Hanf-Titel Geschichte, Kofi bekam wieder das Original-Modell umgehängt. Dann wurde eifrig mit den WWE-Fans gefeiert.





Leider spielte bei Rey Mysterio sein verletzter Knöchel nicht mit, sein Match mit Samoa Joe wurde zur kurzen Angelegenheit und endete im verheerenden Coquina Clutch.



Die emotionale Rückkehr von Roman Reigns nach seiner Krebs-Erkrankung ist geglückt. Mit einem Superman-Punch und einem Spear stopfte der Big Dog seinem Widersacher Drew McIntyre das Maul.



Ja, was ist denn jetzt los? Elias wollte gerade seinen musikalischen Top-Act präsentieren, doch dann kam John Cena als sein Oldskool-Rapper-Gimmik heraus und verpasste dem vorlauten Gitarristen eine Lehrstunde. Statt einem A-A gab es einen F-U! So darf John gerne öfter daherkommen.



Beißzangen, Eisenketten, zerbrochene Tische und Sledgehammers! Der Fight zwischen Triple H und Batista wurde zu der erwartet brutalen Angelegenheit. Die beiden ehemaligen Kumpels und jetzt erbitterten Rivalen schenkten sich nichts, dafür jede Menge harte Spots. Am Ende entschied Ric Flair das Match, weil er Triple H einen Hammer reichte, der Batista niederstreckte. Die Karriere von Triple H darf also weitergehen, Batista wird sich wohl wieder in Richtung Hollywood verabschieden.





Die große Karriere von Kurt Angle geht mit einer Niederlage gegen Baron Corbin zu Ende. Aus dem End of Days kam der Olympic Hero nicht mehr heraus. Er nahm es aber mit Fassung und bedankte sich noch einmal beim Publikum. Ein letztes Mal gab es liebevolle "You suck!"-Chants. Thank you, Kurt!



Die munteren Titelwechsel gingen weiter. Als Ouvertüre für das große Main-Event sicherte sich Finn Balor als Demon verkleidet den Intercontinental-Championship von Bobby Lashley.



Charlotte kam mit dem Helicopter, Ronda Rousey wurde von Joan Jett live zum Ring gespielt, bei Becky reichte alleine ihre Anwesenheit, um die Stimmung zum absoluten Höhepunkt zu bringen - es war Zeit für das Main-Event!



Becky Lynch siegte in einem hoch-emotionalen Triple-Threat nach einem frechen Roll-up-Pin gegen Ronda Rousey. Davor gaben alle drei Damen ALLES und begeisterten das Publikum. Die Wrestlemania 35 geht mit einer feiernden Becky Lynch mit beiden Damen-Gürteln zu Ende.







Nav-AccountCreated with Sketch. Phillip Platzer TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWrestlingWWE

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren