X-Jam bestätigt – "Über 40 Vorfälle wurden gemeldet"

Schon 40 Vorfälle bei Veranstalter eingelangt.
Schon 40 Vorfälle bei Veranstalter eingelangt.DocLX Holding
X-Jam richtete nach massiven Vorwürfen gegen Festival-Mitarbeiter eine interne Beschwerdestelle ein. Schon über 40 Fälle gingen bisher ein. 

Nach gravierenden Gewalt- und Belästigungsvorwürfen gegen den Matura-Reise-Veranstalter X-Jam haben sich bisher 40 Maturantinnen und Maturanten bei einer von der Firma eingerichteten Beschwerdestelle gemeldet. In einigen Fällen gebe es "konkrete Anschuldigungen" gegen Security-Mitarbeiter, teilte am Mittwochmittag der Veranstalter X-Jam mit.

Die Betroffenen sollen nun die Verdächtigen identifizieren, um eine mögliche strafrechtliche Verfolgung verwirklichen zu können. Dafür nehme man mit Betroffenen Kontakt auf und vereinbare gerade Termine, so X-Jam. Derzeit seien dem Unternehmen schon vier Security-Mitarbeiter bekannt, die sich "ungebührlich verhalten, beleidigende Aussagen getätigt oder überschießende Reaktionen gesetzt hätten".

Sollten sich die Vorwürfe erhärten, werde man die bereits gefeuerten vier Securitys auch anzeigen. "Wir nehmen alle Vorwürfe ernst", bekräftigte X-Jam und empfiehlt allen Betroffenen, sich bei ihnen zu melden.

Verbraucherschützer mahnt zur Vorsicht

Verbraucherschützer Peter Kolba mahnt dabei aber zur Vorsicht: "Man muss wissen, dass man seine Erlebnisse freimütig mit demjenigen teilt, der für das Geschehene am Ende haften soll."

Wichtig sei, dass man sich als Betroffener oder Betroffene bei konkreten Vorfällen professionelle Unterstützung und Beratung, etwa bei der Frauenhilfe, holt.

"Der Reiseveranstalter haftet am Ende für die Taten seiner Erfüllungsgehilfen", meint Kolba. Es sei dabei absolut unerheblich, ob die Security direkt für X-Jam, oder für Leihfirmen-Konstrukte arbeiteten, weiß der Verbraucherschützer. Wenn ein Sicherheitsmann einen Schaden verursacht (darunter zählen psychische oder physische Verletzungen), habe man einen Anspruch auf Schadenersatz.

Die Frauenhelplinesteht Betroffenen rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Seite.

Telefon: 0800222555

Auch die Frauenberatungsstelle hilft
Telefon: 01 523 22 22
E-Mail: notruf@frauenberatung.at
www.frauenberatung.at

Die Männerinfo ist telefonisch unter 0720/704400 (Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr) oder per E-Mail an beratung@maennerinfo.at erreichbar.

Telefonseelsorge: 142

Alle Enthüllungen zum Thema X-Jam:

Gab es auf Matura-Reise Missbrauch und Schläge?

Übergriffe auf X-Jam: "Security kann eh jeder werden"

Österreicher (19) nach Vergewaltigung auf X-Jam in Haft

Belästigungen auf Matura-Reise – jetzt spricht Zeugin

Maturareise: Nach Drink landet Frau auf Intensivstation

X-Jam-Mitarbeiter packt aus – "2 Wochen Party als Lohn"

Belästigungen bei X-Jam - jetzt spricht der Party-Chef!

Kroaten wüten wegen Berichten über X-Jam-Belästigungen

Nach Gewalt am X-Jam jetzt auch noch Corona-Cluster

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ct Time| Akt:
KroatienBelästigungSexuelle BelästigungMatura

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen