Nach Pleite gegen St. Pölten

29. September 2018 19:31; Akt: 29.09.2018 20:51 Print

Nach 0:2! Rapid beurlaubt Coach Goran Djuricin

Das hat sich abgezeichnet! Rapid Wien zog nach der blamablen 0:2-Niederlage gegen den SKN St. Pölten die Konsequenzen, beurlaubte Goran Djuricin.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dieser Abschied hat sich bereits seit Wochen angekündigt. Rekordmeister Rapid Wien zog nach der 0:2-Heimniederlage gegen den SKN St. Pölten die Reißleine, setzte Coach Goran Djuricin vor die Tür. Der 43-Jährige wurde unmittelbar nach dem Schlusspfiff von Sportdirektor Fredy Bickel beurlaubt. Die Trainersuche hat begonnen.

"Wir haben genau beobachtet, wie die Mannschaft reagiert. Schon am Mittwoch hat man Anzeichen gesehen, dass sie sich sehr schwer tut, den Druck abzulegen. Ich habe gehofft, dass es ein Befreiungsschlag sein könnte, das ist nicht geschehen. Ganz im Gegenteil", erklärte der Schweizer die Beurlaubung bei Sky.

Bereits nach dem Schlusspfiff hatte sich Djuricin sichtlich emotional auf dem Feld von seinen Spielern verabschiedet. "Wir sind unmittelbar nach dem Schlusspfiff in der Trainerkabine zusammengesessen, sind zum Schluss gekommen, dass es für uns alle das Beste ist", so Bickel weiter.

Gegenwind gegen Trainer

Djuricin hatte bereits in den letzten Wochen mit starkem Gegenwind zu kämpfen. Der Rapid-Anhang hatte den Trainer als Alleinschuldigen identifiziert, wochenlang mit "Gogo Raus"-Sprechchören seine Ablöse gefordert.

Die Stimmung entlud sich in der umstrittenen Vogel-Zeig-Geste des Rapid-Coaches nach dem Cup-Aufstieg in Mattersburg. Da war Djuricin vom Hütteldorfer Sportdirektor noch verteidigt worden.

Goran Djuricin hatte am 9. April 2017 von Damir Canadi übernommen, bestritt 66 Spiele an der Seitenlinie der Grün-Weißen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wem)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dean am 29.09.2018 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    Gut schlafen

    Na da wird sich die Familie aber freuen und Gogo wird heute zum ersten Mal wieder gut schlafen. Kein Geld der Welt ist dieser Affenzirkus wert!!

    einklappen einklappen
  • Drakensang am 29.09.2018 21:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trainer

    Meiner Meinung ist ein Trainer nur zu einen geringen Teil Schuld. Es fehlt an Qualität und Lust der Spieler. Warum auch, wenn diese trotzdem ihr Salair erhalten? Kommt doch endlich zur Besinnung, dass Geld nicht alles ist!

  • Abdullah am 29.09.2018 21:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gewusst wie

    Hoffentlich übernimmt jetzt einer der Ultras das Kommando auf der Trainerbank. Dann können sie sich wöchentlich untereinander prügeln, wenn kein Sieg gelingt, der Vorstand hat seine Ruhe und alle sind glücklich.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Jobs am 30.09.2018 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    ???

    Für mich unverständlich das ein so grosser Verein wie Rapid keinen vernünftigen Kader zusammen stellen kann , vielleicht sollten die mal beim LASK nachfragen

  • fair am 30.09.2018 07:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kopf stinkt

    Das ist ja schon wieder nur eine halbe Lösung, das zweite Übel gehört ja auch weg (Bickel). Und darum bleibe ich bei meiner Meinung, das der Kopf von Rapid stinkt und keine Ahnung hat sportlich die richtigen Entscheidungen zu treffen. So lange der Schweizer Käse seine vertrottelte Einkaufspolitik weiter führt, wird sich nicht ändern. Ein Haufen charakterloser Spieler verdieht sich gar keine Rapiddress.

  • Judge Dredd am 30.09.2018 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    Justice

    Tja der gogo und seine fans ein Herz und eine Seele ! Die Zeiten des Rekordmeisters sind Endgültig vorbei nur will sich das keiner mehr Eingestehen Zeiten und Vereine Ändern sich ! Über Jahre so Schwach zu sein zeugt doch davon das dieser Verein gar nicht Gewinnen will - weil eh keine chance gegen RBS ! Die Bullen Gewinnen trotz Null fans und haben Ehrgeiz obwohl niemand sie Anfeuert und bitte erzählt mir nicht wegen dem geld ob da Jetzt Red Bull Fly Emirates oder Wien Energie draufsteht Geld hsben die alle mehr als genug ! Aber vl. sollte man mal Leistungsbezogen Bezahlen !!!

  • ich am 30.09.2018 06:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich

    gratuliere, haben die fans wieder ihren willen bekommen....der verein muss ja echt angst vor den ultras haben...peinliche Truppe in grün weiss

  • Robert am 30.09.2018 06:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    blamabel

    man sollte mal das scouting hinterfragen...eine Schande, was da alles mit dem Rapidtrikot herumläuft...