Comeback!

16. Juli 2018 21:13; Akt: 16.07.2018 21:13 Print

WWE begnadigt Wrestling-Ikone Hulk Hogan

Nach drei Jahren im Exil feiert Hulk Hogan seine Rückkehr in die WWE-Familie. Der erste Show-Auftritt steht noch nicht fest.

DUELL: Das große Wrestler-Duell

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hulk Hogan wurde vor drei Jahren von der WWE verstoßen und sogar von der Hall of Fame suspendiert, nachdem ein Video auftauchte, in dem er sich rassistisch über den damaligen Freund seiner Tochter Brooke äußerte. Doch jetzt ist der Star zurück!

"Nach einer dreijährigen Suspendierung wurde Hulk Hogan wieder in die WWE Hall of Fame aufgenommen", schreibt die WWE auf ihrer offiziellen Website. "Diese zweite Chance folgt Hogans zahlreichen öffentlichen Entschuldigungen und ehrenamtlichen Tätigkeiten mit jungen Menschen, wo er ihnen hilft, aus seinem Fehler zu lernen."

Am Sonntag war Hogan auch schon wieder bei einem großen Pay-Per-View der WWE vertreten – allerdings nur hinter der Bühne. Wie "Wrestling Observer" berichtet, soll Hogan "Extreme Rules" backstage verfolgt und sich bei den WWE Superstars persönlich entschuldigt haben.

Wann die Legende wieder vor die WWE-Kameras tritt, ist noch nicht bekannt. Aufgrund gesundheitlicher Probleme und seines Alters dürfte der 64-Jährige aber nicht mehr aktiv gegen andere Wrestler antreten.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lu)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Geri am 17.07.2018 00:03 Report Diesen Beitrag melden

    War zu erwarten !

    Seien wir mal ehrlich. Das der Hulkster für immer verbannt wäre, hat doch eh keiner erwartet ! Hulk Hogan und WWE gehören zusammen, wie Nintendo und Mario !

    einklappen einklappen
  • Britisch Bulldog am 16.07.2018 23:03 Report Diesen Beitrag melden

    Wrestler

    Mit 64 kann Hogan wohl nur mehr präsent sein, aber das reicht eh ;)

  • WehrtEuchEndlich am 17.07.2018 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Bräuchten wir in Wien

    Überall der gleiche Rassismus-Wahn mit dem man die Menschen in Geißelhaft nehmen will. Hogan sollte sich in Wien niederlassen. Da könnte er seine Wrestling-künste täglich bei den importierten Messerfacharbeitern nützen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • WehrtEuchEndlich am 17.07.2018 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Bräuchten wir in Wien

    Überall der gleiche Rassismus-Wahn mit dem man die Menschen in Geißelhaft nehmen will. Hogan sollte sich in Wien niederlassen. Da könnte er seine Wrestling-künste täglich bei den importierten Messerfacharbeitern nützen.

  • Geri am 17.07.2018 00:03 Report Diesen Beitrag melden

    War zu erwarten !

    Seien wir mal ehrlich. Das der Hulkster für immer verbannt wäre, hat doch eh keiner erwartet ! Hulk Hogan und WWE gehören zusammen, wie Nintendo und Mario !

    • Hans am 17.07.2018 02:21 Report Diesen Beitrag melden

      Hogan

      Das alles ist bei der WWE sowieso vorübergehend, bis Gras über die Sache gewachsen.

    einklappen einklappen
  • Britisch Bulldog am 16.07.2018 23:03 Report Diesen Beitrag melden

    Wrestler

    Mit 64 kann Hogan wohl nur mehr präsent sein, aber das reicht eh ;)