Oberösterreich

Blau-Weiß verkauft Tickets fürs neue Stadion ab 12 Euro

Jetzt sind die da, die Ticket-Preise für das neue Stadion von Blau-Weiß Linz. Der Fußball-Verein möchte die Kosten bewusst niedrig halten.

Johannes Rausch
So soll das neue Stadion von FC Blau-Weiß Linz aussehen.
So soll das neue Stadion von FC Blau-Weiß Linz aussehen.
Stadt Linz/Atelier Mach

Fußball-Fans aufgepasst! Ab 12 Euro bekommt man für das nagelneue Donauparkstadion schon Tickets. Das hat der Verein am Dienstag via Instagram und Website bekannt gegeben. 

Unter dem Motto "Zusammen in eine neue Ära" wurden zwei verschiedene Tarif-Modelle präsentiert. Eines für den Fall eines Aufstiegs in die Bundesliga, ein zweites für den Verbleib in der 2. Liga. Preislich hängt also alles vom sportlichen Erfolg der Blau-Weißen ab.

"Leistbare Ticket-Preise"

"Mit unterschiedlichen Ticket-Kategorien wollen wir für jede und jeden ein passendes Ticket anbieten und den Spielbesuch ermöglichen", sagt Christoph Peschek, Geschäftsführer von FC Blau-Weiß Linz.

"Fairness ist uns dabei sehr wichtig, deshalb verkaufen wir zunächst die Jahreskarten um den Preis der 2. Liga und im Falle des erhofften Aufstiegs wird der Restbetrag zum Preis für die 1. Liga in Rechnung gestellt und nach Bezahlung die Tickets freigeschalten", so Peschek. 

    "Mit unterschiedlichen Ticket-Kategorien wollen wir für jede und jeden ein passendes Ticket anbieten und den Spielbesuch ermöglichen", sagt Christoph Peschek, Geschäftsführer von FC Blau-Weiss Linz.
    "Mit unterschiedlichen Ticket-Kategorien wollen wir für jede und jeden ein passendes Ticket anbieten und den Spielbesuch ermöglichen", sagt Christoph Peschek, Geschäftsführer von FC Blau-Weiss Linz.
    FC Blau-Weiß Linz

    Ziel sei es, den Verein weiter zu professionalisieren und nachhaltig sportlich wie wirtschaftlich weiterzuentwickeln, "um damit im Idealfall die Rahmenbedingungen für ein Bestehen in der 1. Liga zu ermöglichen".

    Dabei sei die Unterstützung der Fans "wie auch der Ausbau unserer Fan-Base sehr wichtig". Darum will man "leistbare Ticketpreise" anbieten.

    VERKAUFSPROZEDERE:
    VORKAUFSRECHT für Mitglieder und bestehende Abo-Besitzer von 29.03.2023 bis inklusive 02.04.2023 mit dem Vorteil, seinen Lieblingsplatz im neuen blau-weißen Wohnzimmer vorab zu sichern. Ab Montag 03.04.2023 startet der ALLGEMEINE VERKAUF. Online via https://ticket.blauweiss-linz.at/, der stationäre Verkauf wird am 6. April von 16:30 Uhr bis 19:30 Uhr und 7. April von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr sowie am Spieltag, den 8. April nach dem Spiel jeweils an den Kassen im Hofmann-Personal-Stadion in der Daimlerstraße 35, 4020 Linz möglich sein. Die weiteren stationären Verkaufstage werden via Homepage und Social Media Kanäle des FC Blau-Weiß Linz veröffentlicht.

    Jahreskarten gibt es für Vereinsmitglieder in der 2. Liga ab 131,- Euro (für „Noch-nicht“ Vereinsmitglieder 154,- Euro) und in der 1. Liga ab 153,- Euro (für „Noch-nicht“ Vereinsmitglieder 180,- Euro).

    Im Linz-AG-Familiensektor mit einem Fassungsvermögen von rund 200 Plätzen wird es für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlosen Eintritt geben, die Begleitperson zahlt beim Online-Kauf nur 12 Euro für das Ticket.

    Bei einem Aufstieg wird der Aufpreis für die 1. Liga in Rechnung gestellt und die Tickets nach Bezahlung freigeschalten. Für Mitglieder gibt es 15 Prozent Ermäßigung bei Abos.

    Ticket-Preise sorgten für Aufregung

    Erst kürzlich wurde die neue Raiffeisen Arena des Stadt-Rivalen LASK eröffnet. Die Preis-Gestaltung sorgte allerdings sogar bei eigenen Fans für Kritik.

    Hintergrund: Das Spiel konnten sich nur Abo-Karten-Besitzer oder Käufer des Kombi-Tickets für die Spiele gegen Austria Lustenau und Red Bull Salzburg ansehen. Einzel-Tickets wurden hingegen nicht angeboten. Für das Kombi-Ticket wurden zwischen 79 und 99 Euro verlangt.

    Die Abos sind erhältlich unter ticket.blauweiss-linz.at/season-tickets
    Der stationäre Verkauf im Hofmann Personal-Stadion beginnt ab 06.04.2023.

    Ex-Rapid-Boss bei neuem Klub

    Wochenlang wurde spekuliert, seit 1. Februar ist es fix: der einstige Finanz-Vorstand der Hütteldorfer heuert beim Zweitliga-Traditionsklub Blau-Weiß Linz an.

    Das verkündete Vorstand Sargon Mikhaeel nach einer Vorstandssitzung der Oberösterreicher. In der sechsstündigen Besprechung wurde entschieden, Peschek zum neuen Geschäftsführer von Blau-Weiß zu machen.

      <strong>15.04.2024: Das ändert sich ab Montag für ALLE Autofahrer.</strong> Schon ab Montag (15. April 2024) ändern sich die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich der Bereifung von Kraftfahrzeugen. <a data-li-document-ref="120030365" href="https://www.heute.at/s/das-aendert-sich-ab-montag-fuer-alle-autofahrer-120030365">Einiges ist dabei zu bedenken &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031071" href="https://www.heute.at/s/grossangriff-auf-israel-ueber-300-drohnen-und-raketen-120031071"></a>
      15.04.2024: Das ändert sich ab Montag für ALLE Autofahrer. Schon ab Montag (15. April 2024) ändern sich die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich der Bereifung von Kraftfahrzeugen. Einiges ist dabei zu bedenken >>>
      Getty Images
      ;