3:2! Messi rettet PSG mit Doppelpack vor Leipzig-Pleite

Lionel Messi
Lionel Messiimago images
PSG hat sich im Champions-League-Topspiel gegen RB Leipzig knapp mit 3:2 durchgesetzt. Lionel Messi traf doppelt gegen die Deutschen.

Messi, Messi! Der Superstar rettete PSG mit einem Doppelpack vor einer Heimpleite gegen RB Leipzig. Der Argentinier schnürte einen Doppelpack zum 3:2, davor waren die Deutschen sehr nah dran an einem überraschenden Auswärtssieg.

 Regisseur Alaba führt Real zu 5:0-Sieg

 Liverpool ringt Atletico mit 3:2 nieder

 Tragischer Griezmann: Erst zwei Tore, dann Kung-Fu-Rot

 4:0! Ajax demütigt Dortmund und Haaland

Bei PSG musste Superstar Neymar aufgrund einer Zerrung passen, "nur" Lionel Messi und Kylian Mbappé stürmten für die Franzosen. Bei Leipzig stand mit Konrad Laimer ein Österreicher auf dem Platz, der Salzburger hatte gleich die erste Chance. Generell waren die Bullen die aktivere Mannschaft in der Anfangsphase. Doch die individuelle Klasse bei PSG blitzte gleich einmal auf: Mbappé ließ die komplette Leipzig-Defensive stehen, traf mit einem platzierten Schuss zum 1:0 nach zehn Minuten.

Leipzig spielte weiter offensiv, die PSG-Konter waren aber immer wieder brandgefährlich. Die Bullen wurden für den mutigen Auftritt belohnt, Andre Silva schloss nach herrlicher Vorlage von Angelino zum 1:1 in der 28. Minute ab. Bis auf ein paar Dribblings war von Messi übrigens nichts zu sehen, Leipzig war dem zweiten Tor deutlich näher.

Ronaldinho sieht 2:1 für Leipzig

Auf der Tribüne saß übrigens Brasilien-Legende Ronaldinho, nicht wenige PSG-Fas hätten sich wohl eine Einwechslung des genialen Ex-Kickers gewünscht. Auch in der zweiten Hälfte war Leipzig die bessere Mannschaft, Nordi Mukiele stellte in der 57. Minute völlig verdient auf 2:1 für die Deutschen.

Messi rettet Sieg für PSG

Doch auf dem Platz stand immer noch ein Lionel Messi: Erst staubte der Argentinier in der 67. Minute nach einem Stangenschuss von Mbappé zum 2:2-Ausgleich ab. Dann schnappte er sich in der 74. Minute den Ball als es Elfmeter nach einem Foul an Mbappé gab. Mit einem frechen Panenka-Schupfer stellte die ehemalige Barcelona-Ikone auf 3:2 für PSG. In der 94. Minute durfte Mbappé auch noch am Elferpunkt antreten, schoss die Kugel aber in die Wolken.

Eine bittere Auswärtspleite für Jesse Marsch und seine Leipziger, die eigentlich über die komplette Partie die dominierende Mannschaft waren.

Im Parallelspiel der Gruppe A ließ Manchester City dem FC Brügge keine Chance, die Engländer siegten mit 5:1.

Alle Live-Ticker zum Nachlesen und die Tabellen nach dem dritten Spieltag gibt's hier unterhalb zum Durchklicken:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen