Die lustigsten Wahlkampf-Pannen 2019

Hoppala! So ein Wahlkampf kann schon auch lustig sein. Dass bei wirklich keiner Partei immer alles rund läuft, zeigt unser Best Of der Wahlkampf-Hoppalas.
Bei all der Ernsthaftigkeit: Manche Sachen waren schon auch ein bisschen lustig im Nationalratswahlkampf 2019. Wir haben eine Auswahl zusammengestellt und finden es toll, dass es zu vielen Hoppalas sogar ein Video gibt. Los geht's (in chronologischer Reihenfolge)!

Rendi-Wagners Mikro-Panne



Es war noch gar nicht Wahlkampf, da hatte die SPÖ schon viel Spott geerntet. In der ZIB2 bei Armin Wolf sollte Parteichefin Pamela Rendi-Wagner erklären, warum sie einen Misstrauensantrag gegen die Regierung einbringt. Dass sie dabei, das Mikrofon umklammernd, vor einer finsteren Reihe an Parteigenossen stand, machte kein gutes Bild.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Kurz-Segnung in der Stadthalle



Vielleicht hätte sich die ÖVP mal genauer anschauen sollen, wer da einlädt. Das Video von Tausenden Religions-Fanatikern, die für Kurz beteten, sorgte jedenfalls für Spott.



Wirre Wurstrede von Peter Pilz



Wurstrouten, Salatdackel, Großwurstspender? Sie verstehen nur Bahnhof? Peter Pilz ist mit dieser lustigen Rede, in der es um das ernste Thema der Parteispenden ging, definitiv in Erinnerung geblieben.



Sobotka zuckt aus



Dem Ersten Nationalratspräsidenten Wolfgang Sobotka platzte in der Nationalratssitzung im Juli der Kragen. "Bestechlich" nannte SPÖ-Abgeordneter Jörg Leichtfried die ÖVP – sehr lustig fand das Internet Sobotkas hitzige Reaktion darauf.



Umstrittene Karikatur über Neos



Das Thema Parteispenden ließ die Liste Jetzt auch nach der Wurst-Rede von Pilz nicht in Ruhe. Sie legten nach und brachten eine umstrittene Karikatur heraus, die Neos-Chefin Meinl-Reisinger als Hündin zeigte.



Photoshop-Diät für Kogler?



Rank und schlank statt mit Bäuchlein präsentierte sich Werner Kogler auf den ersten Wahlplakaten der Grünen. Ergebnis einer Radikalkur? Nein, machten die Grünen auf "Heute"-Anfrage allen Beleibten Hoffnung.

Man habe lediglich "eine gute Kameraperspektive, was den Bauch betrifft, gewählt". Entstanden sind die Plakate noch vor dem Start des Wahlkampfs. In diesem dürfte Kogler aufgrund von Stress wieder ein paar Kilo zugelegt haben..



"Elefant" stört Sommergespräch



SPÖ-Chefin Rendi-Wagner und ORF-Moderator Tobias Pötzelsberger bemühten sich tunlichst, das störende Elefanten-Tröten im Sommergespräch zu ignorieren. War es ein Handy-Klingelton? War es das Elefanten-Mädchen Kibali aus dem nahen Tiergarten Schönbrunn? Nein, ein Kakao-Hersteller war mit einer Guerilla-Werbeaktion erfolgreich.



Zwei Parteien, ein Spruch



Wir sprechen alle irgendeine Sprache. Bei ÖVP wie auch bei FPÖ war man sich aber sicher, ganz nah am Wähler zu sein und plakatierte: "Einer, der unsere Sprache spricht." Blöd nur, dass beide Parteien dies fast zeitgleich auf Werbesujets schrieben.



Paarberatung à la FPÖ



Spielt da Sebastian Kurz etwa in einem Werbevideo der FPÖ mit? Fast! FPÖ-Chef Norbert Hofer setzte sich mit einem - von hinten dem Kanzler verblüffend ähnlich sehenden - Doppelgänger in die Paartherapie. Hofers Aussagen zufolge soll der "echte" Kurz ganz lustig gefunden haben.



Stenzel bei den Identitären



Weniger Panne, fast schon Eklat. Wer mag, kann aber auch darüber schmunzelnd den Kopf schütteln, dass FPÖ-Politikerin Ursula Stenzel nicht gewusst haben will, dass sie da eigentlich bei einer Identitären-Demo mitzieht und eine Rede hält.



Rendi-Wagner, Kurz und die Hofer-Fieberkrise



Dass Norbert Hofer bei einem der ORF-Wahlduelle mit Fieber im Studio stand, war keine Wahlkampf-Panne., diese Schwäche seines ehemaligen Koalitionspartners an die Medien kommuniziert zu haben, artete in einen seltsamen Streit aus.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikWahlkampfNationalratswahl 2019

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen