Diese Corona-Varianten sind gegen Antikörper resistent

Delta Plus stellt für Geimpfte zwar keine größere Gefahr dar als Delta, beide Varianten weichen allerdings der Antikörperantwort aus.
Delta Plus stellt für Geimpfte zwar keine größere Gefahr dar als Delta, beide Varianten weichen allerdings der Antikörperantwort aus.Getty Images/iStockphoto
Studien zeigen, dass die SARS-CoV-2-Varianten Delta und Delta Plus Lungenzellen besser infizieren und schlechter durch Antikörper gehemmt werden.

Seit dem Beginn der Coronavirus-Pandemie sind durch Mutation verschiedene Varianten von SARS-CoV-2 entstanden. Die Vorherrschaft in den meisten Ländern weltweit übernahm dabei die in Indien zuerst entdeckte Delta-Variante. Mittlerweile gehen auch in Österreich die Mehrheit der Infektionen auf B.1.617.2 zurück. Forschende berichten nun, dass diese und auch die Corona-Mutante Delta plus der Antikörperantwortausweichen.

 "Meinen Kindern soll es nicht so dreckig gehen wie mir" >>>

Ein Forschungsteam um Stefan Pöhlmann und Markus Hoffmann vom Deutschen Primatenzentrum (DPZ) in Göttingen wollten wissen, warum sich die Delta-Varianteso schnell ausbreitet, und ob Delta-Plus-Viren, die zusätzliche Mutationen tragen, tatsächlich besonders gefährlich sind.

Delta Plus nicht gefährlicher

Herausgefunden haben die Wissenschaftler, dass Delta und Delta Plus Lungenzellen besser infizieren als das Ursprungsvirus. Zudem war einer von vier zur Behandlung von COVID-19 eingesetzten Antikörperngegen Delta nicht wirksam und Delta Plus war sogar gegen zwei der Antikörper resistent.

Auch Antikörper, die nach Impfung mit den Vakzinen von BioNTech-Pfizer und AstraZeneca gebildet wurden, waren gegen Delta und Delta Plus weniger wirksam als gegen das Ursprungsvirus. Delta und Delta Plus wurden dagegen vergleichbar gehemmt, weswegen man davon ausgehen kann, dass Delta Plus für Geimpfte wahrscheinlich keine größere Gefahr darstellt als Delta.

BioNTech nach Astra empfehlenswert

Schließlich hatten Personen, die zuerst mit AstraZeneca und dann mit BioNTech-Pfizer geimpft wurden, deutlich mehr Antikörper, die Delta hemmten, als Personen, die zweimal mit AstraZeneca geimpft wurden. Daher könnte die Kombination von Impfstoffen geeignet sein, um einen besonders starken Schutz gegen SARS-CoV-2-Varianten aufzubauen.

So wirken die Covid-Impfungen

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
Corona-ImpfungCorona-MutationCoronavirusGesundheitAstraZenecaForschung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen