Achtung! Tik Tok-Trend kann dich umbringen

Ärzte raten von dem Trend ab.
Ärzte raten von dem Trend ab.Screenshot TikTok/mjdf18
Eine neue Challenge auf der Social Media-Plattform TikTok stellt eine reale Gefahr für das Herz dar. Eine Betroffene klärt auf.

TikTok ist bereits voll von Fitness-Hacks und Trainingsvideos. Aber jetzt stellt sich heraus, dass der neueste Fitnesstrend "Dry Scooping" tatsächlich ziemlich gefährlich ist. 

"Die Absicht hinter 'Dry Scooping' besteht darin, dass die leistungssteigernden Nahrungsergänzungsmittel vor dem Training schneller in den Blutkreislauf gelangen als das typische Getränk vor dem Training", sagt Dr. Satjit Bhusri , Kardiologe und Gründer von Upper East Side Cardiology , gegenüber Fox News.

Pures Protein-Pulver schlucken

Anstatt das Pre-Workout-Pulver in Milch oder Wasser zu mischen, sieht die TikTok-Modeerscheinung vor, das Pulver trocken zu schlucken und erst danach Flüssigkeit zu trinken. Dadurch würde die Absorption direkt durch die Mundschleimhaut beginnen und sich durch Speiseröhre und Magen fortsetzen, erklärt Bhusri. "Als reines Trockenpulver gibt es keine Verdünnung und der schnelle Eintritt in Ihren Blutkreislauf führt zu einer sofortigen Freisetzung der sehr hohen Dosis Koffein ins Blut. Dies verursacht einen abrupten Anstieg des Adrenalins und bringt das Herz auf Hochtouren."

Dies könnte besonders gefährlich für jemanden sein, der eine nicht diagnostizierte koronare Herzkrankheit hat oder eine Arrhythmie auslösen könnte, die gefährliche gesundheitlichen Folgen haben kann.

Auf die Challenge folgte der Krankenhausaufenthalt

Stripperin und OnlyFans-Star Briatney Portillo, 20, erlitt einen Herzinfarkt, nachdem sie die Herausforderung versucht hatte und postet darüber auf ihrem TikTok-Account:

„Viele Bodybuilder auf TikTok machten es und ich dachte: ‚Wenn sie es können, kann ich es auch'“, so Portillo zur New York Post. „Ich hatte sofort das Gefühl zu ersticken“, sagt sie. "Ich konnte nicht atmen und habe viel gehustet. Ich fing an, etwas Wasser zu trinken, aber mein Hals war einfach extrem trocken und mein Zahnfleisch brannte“.

Als die Erstickungsepisode abgeklungen war, begann sie ihr Training. Aber dann "fing mein ganzer Körper an zu jucken, ich begann stark zu schwitzen und mir wurde übel", sagt Portillo und fügt hinzu, dass sie trotz des Pulvers vor dem Training keinen Energie- oder Kraftschub bemerkte.

Einige Stunden später bekam Portillo Schmerzen in der Brust. „Meine Brust fühlte sich sehr eng und schwer an, ich begann wieder stark zu schwitzen und die ganze linke Körperseite tat so weh“, sagte sie. Nachdem sie ins Krankenhaus gebracht wurde, führten die Ärzte Bluttests und eine EKG-Untersuchung durch. Sie stellten fest, dass Portillo einen NSTEMI-Herzinfarkt erlitten hatte.

Ein Nicht-ST-Hebungsinfarkt, kurz NSTEMI, ist ein Myokardinfarkt, bei dem es im EKG nicht zu den typischen Infarktzeichen, kommt.

Die leichte Herzepisode – die in ihrem Fall durch eine Überdosis Koffein verursacht wurde – ist in der Regel nicht lebensbedrohlich. Die Mediziner legten ihr einen intravenösen Heparin-Tropfen an, um ihr Blut zu verdünnen und behielten sie über Nacht zur Beobachtung. Am nächsten Tag konnte sie das Spital verlassen und wird ab nun keinem Trend mehr leichtgläubig folgen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitTikTokSocial Media

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen