Grüner Pass wird für Wiener erweitert

in ELGA sind ab Dienstag alle Testergebnisse von den in Wien bereitgestellten Aktionen einsehbar.
in ELGA sind ab Dienstag alle Testergebnisse von den in Wien bereitgestellten Aktionen einsehbar.Johann Schwarz / SEPA.Media / picturedesk.com
Im elektronischen Portal ELGA werden ab Dienstag die Ergebnisse der Aktion "Alles Gurgelt" sowie von Besuchen bei Teststraßen in Wien eingespielt.

Seit Dienstag lässt sich die 3G-Regel digital noch einfacher nachweisen: Der "Grüne Pass" bietet nun eine kompakte Übersicht von allen Ergebnissen der Wiener Testaktionen. Ausgenommen davon bleibt nur der ohne Aufsicht durchgeführte "Wohnzimmertest".

Das grüne Aufleuchten im "Grünen Pass" kann somit als Eintrittsberechtigung für beispielsweise die Gastronomie oder den Friseur dienen. Außerhalb Österreichs ist das Vorzeigen des Online-Zertifikates allerdings erst mit 1. Juli möglich, gilt ab dann aber für die gesamte EU.

Der "Grüne Pass" werde die Ergebnisse aus den Wiener Teststraßen sowie von Gurgelboxenund von der PCR-Test Aktion "Alles Gurgelt" anzeigen, heißt es vonseiten der Stadt Wien. 

Stadt bietet diverse Möglichkeiten der Ergebniseinsicht

Über die Website gesundheit.gv.at können alle Österreicher, die eine Handysignatur haben und über einen Zugang in der Elektronischen Gesundheitsakte (ELGA) verfügen, ihr Zertifikat abrufen. Auch für alle anderen stehen verschiedene Möglichkeiten offen.

Hat man bereits eine Teststraße in Wien besucht, bietet das Portal "Homecare" der Stadt Einsicht in Test- und Genesungsnachweise. Zudem können Testnachweise auch an Ort und Stelle abgeholt werden. Bei Teststraßen mit "Walk-in" können außerdem Genesungsnachweise ohne Terminreservierung abgeholt werden.

Impfpass weiter notwendig

"Bitte warten" heißt es indes für die Aufnahme des Impfnachweises im "Grünen Pass". Laut Gesundheitsministerium könnte diese Funktion ab 18. Juni zur Verfügung stehen. Zeitgleich soll es dann auch möglich sein, Nachweise in Apotheken oder Teststraßen ausdrucken zu lassen.

Bei fehlerhaften Zertifikaten kann man sich bei der Clearingstelle der AGES, unter der Nummer 0800 555 621, beauskunften lassen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rai Time| Akt:
CoronatestCoronavirusCorona-ImpfungGrüner Pass