Hamilton stoppt Interview, als er Todescrash sieht

Das Formel-2-Rennen in Spa wurde nach einem fürchterlichen Unfall abgebrochen. Formel-1-Champions Lewis Hamilton ist bestürzt. Da war noch nicht klar, dass ein Mensch sein Leben verloren hatte.
Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton gibt TV-Interviews nach dem Qualifying für den Grand Prix für Spa. Er hatte keinen leichten Arbeitstag, verunfallte im Training, musste wurde dann im Qualifying "nur" Dritter. Er wirkt trotzdem ruhig.

Bis sein Blick auf die Videowall wandert. Die Ruhe ist mit einem Schlag vorbei. In seinem Gesicht spiegelt sich sein Entsetzen wider. Hamilton hat soeben den Horror-Unfall im Formel-2-Rennen beobachtet.

Mehrere Autos sind verwickelt. Die Autos werden in Teile gerissen. In der Highspeed-Kurve Eau Rouge krachen Piloten ungebremst ineinander. Wie sich wenige Stunden später herausstellen soll, mit entsetzlichem Ausgang.

CommentCreated with Sketch.2 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Anthoine Hubert aus Frankreich erlag seinen Verletzungen. Der Formel-2-Pilot wurde nur 22 Jahre alt. Alle Infos.





Die Reporter bekommen das scheinbar nicht mit, wollen das Interview fortsetzen. Hamilton kann seine Augen nicht mehr von der Videowall abwenden. "Es ist schrecklich", murmelt er. Das Interview ist ihm zu diesem Zeitpunkt völlig egal.

Wer die schrecklichen Bilder des Unfalls und der Wracks kennt, versteht die Reaktion nur zu gut. Es ist ein schwarzer Tag für den Motorsport.

Alle Infos zum Unfall, die zu diesem Zeitpunkt bekannt sind. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden. (SeK)

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportMotorsport

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren