Hunderte Wiener stehen vor Apotheke in der Schlange

Hunderte Wiener standen trotz des schlechten Wetters in der Schlange, um sich auf das Coronavirus testen zu lassen.
Hunderte Wiener standen trotz des schlechten Wetters in der Schlange, um sich auf das Coronavirus testen zu lassen.Leserreporter
Die Corona-Zahlen steigen täglich massiv an. Hunderte Wiener standen am Samstag vor einer Wiener Apotheke in der Schlange, um sich testen zu lassen.

Am Samstag wurde ein weiterer trauriger Rekord verzeichnet - insgesamt wurden 3.614 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. In der Marienapotheke in Wien-Mariahilf standen am Samstagvormittag bereits Hunderte in der Schlange, nur um einen Corona-Schnelltest durchführen zu lassen. Auch die frischen Temperaturen und der Regen hielt die Wiener nicht davon ab, geduldig zu warten. Wie lange die Wartezeiten letztendlich ausfielen, lässt sich nur schätzen.

970 Neuinfektionen allein in Wien

Noch nie seit Beginn der Pandemie im März wurden innerhalb 24 Stunden mehr Menschen auf das Coronavirus positiv getestet, wie am heutigen Samstag (24.10.2020). In allen neun Bundesländern wurde ein weiterer Anstieg der positiven Testergebnisse verzeichnet.

Alleine Wien meldete 777 Positiv-Befunde und drei Todesopfer. Diese Zahl, die vom Krisenstab der Stadt veröffentlicht wurde, gleicht sich nicht den Daten, die das Bundesministerium für Inneres (BMI) in einer Pressemeldung um 13.11 Uhr publiziert hat. Laut BMI wurden in der Bundeshauptstadt nämlich 970 Positiv-Tests vermeldet. HIER erfährst du, was dahintersteckt >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienCoronavirusMariahilf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen