Hütter-Büffel? Pervan: "Nicht starr vor Ehrfurcht"

Pavap Pervan trift mit Wolfsburg im Österreicher-Duell auf Adi Hütter und Eintracht Frankfurt.
Pavap Pervan trift mit Wolfsburg im Österreicher-Duell auf Adi Hütter und Eintracht Frankfurt.Bild: imago sportfotodienst
Pavao Pervan muss sich den Offensiv-"Büffeln" von Adi Hütter entgegenstellen. "Heute" verrät er seinen Plan gegen die "Weltklasse-Spieler".
Eintracht Frankfurt reist mit breiter Brust nach Wolfsburg. Am Ostermontag steht zur Prime-Time der Bundesliga-Schlager an. ÖFB-Legionär Pavao Pervan kämpft in seiner Rolle als interimistischer Einser-Keeper um den Anschluss an die Europacup-Plätze.

Zu Gast ist mit den Adlern aber der Tabellenvierte und Europa-League-Halbfinalist. Am Donnerstag drehte die Elf von Trainer Adi Hütter ein 2:4 aus dem Hinspiel gegen Benfica, stieg mit einem Heim-2:0 dank Auswärtstoren auf.



Pervan flatterte im Saisonfinish unverhofft das Einserleiberl zu. Stammkeeper Koen Casteels verletzte sich beim Aufwärmen. Der 31-Jährige, der im Sommer vom LASK als Zweier von Wolfsburg verpflichtet wurde, spielt im Saisonfinish. "Es ist natürlich top, dass ich jetzt spielen kann", verrät Pervan im "Heute"-Interview.

+++ Teil eins des Interviews: Pervan über Glasners Wolfsburg-Wechsel, Ex-Kollegen vom LASK am Sprung ins Ausland und seine ÖFB-Team-Ambitionen +++

Pervan konnte in seinen bisherigen vier Einsätzen in der Bundesliga mit starken Leistungen aufzeigen, glänzte als einziger seines Teams beim 0:2 gegen Leipzig, verzeichnete acht Paraden. Mit Frankfurt wartet ein harter weiterer Brocken. "Wir spielen daheim. Wir werden mutig auftreten, versuchen, dem Gegner unser Spiel aufzudrücken. Wir sind kein Team, das sich zurückzieht und abwartet. Es wird mit Sicherheit spannend."

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Stärken des Gegners ist sich Pervan bewusst: "Frankfurt ist die ganze Saison offensiv unglaublich stark. Sie haben zuletzt gegen Augsburg in der Liga verloren, sind auf Wiedergutmachung aus. Wir haben gegen Leipzig verloren und wollen wieder den Anschluss schaffen."



"Heute" hakt nach. Ob Pervan vor den Büffeln, wie das Angriffs-Trio Haller, Jovic, Rebic in Deutschland genannt wird, zittere? "Nach so wenigen Spielen will ich mir nicht anmaßen, da einen rauszupicken und über andere zu stellen. Nur so viel: Ich werde nicht vor Ehrfurcht erstarren. Ich habe Respekt, weiß aber, was ich drauf habe."

Spezielle Vorbereitung? "Nein ich bereite mich wie vor jedem anderen Spiel vor. Ich schaue mir die Vorlieben und Stärken der Spieler an. Im Match muss man dann oft auf sein Gefühl hören. Das sind Weltklasse-Spieler. Die sind nicht so leicht auszurechnen."

Auf den gegnerischen Trainer, seinen Landsmann Adi Hütter, angesprochen, kommt Pervan ins Schwärmen. "Er arbeitet wahnsinnig akribisch. Er legt großen Wert auf Disziplin und schafft es überall, das durchzusetzen. Es war nicht leicht, Niko Kovac (Wechsel zu Bayern, Anm.) vor der Saison zu ersetzen. Hütter genießt wegen seiner Arbeit und seinem Auftreten in ganz Deutschland großen Respekt."

Nachsatz: "Ich freue mich auf ein Wiedersehen, dass es zu einem kleinen Österreicher-Duell kommt."

Team der 25. Runde



Team der 24. Runde



Team der 23. Runde



Team der 22. Runde



Team der 21. Runde



Team der 20. Runde



Team der 19. Runde



Team der Herbstsaison



Team der 18. Runde



Team der 17. Runde



Team der 16. Runde



Team der 15. Runde



Team der 14. Runde



Team der 13. Runde



Team der 12. Runde



.

Team der 11. Runde



Team der 10. Runde



Team der 9. Runde



Team der 8. Runde



Team der 7. Runde



Team der 6. Runde



Team der 5. Runde



Team der 4. Runde



Team der 3. Runde



Team der 2. Runde



Team der 1. Runde



Nav-AccountCreated with Sketch. S. Klein TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballBundesligaVfL Wolfsburg

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren