Schock

Krebsdiagnose – das ist Kates Krankengeschichte

Prinzessin Kate machte am Freitag ihr Krebs-Diagnose öffentlich. Die Mutter von drei Kindern hatte bereits früher Probleme mit ihrer Gesundheit.

20 Minuten
Krebsdiagnose – das ist Kates Krankengeschichte
Prinzessin Kate verkündet, dass sie Krebs hat.
REUTERS

Es ist eine Schockdiagnose, die Prinzessin Kate (42) am Freitagabend mit der Welt teilt. Wie ihr Schwiegervater hat auch die 42-Jährige Krebs und unterzieht sich auf Anraten ihres Medizin-Teams aktuell einer präventiven Chemotherapie. "Das kam natürlich als großer Schock", so Kate im Video.

Im Jänner wurde die dreifache Mutter für eine geplante Operation im Unterleib in eine Londoner Klinik eingeliefert. Bei den Untersuchungen nach dem Eingriff entdeckten die Ärzte jedoch eine nicht näher bezeichnete Form von Krebs.

"Mir geht es gut, und ich werde jeden Tag stärker", so Kate weiter. Die Unterstützung von William sei in dieser Zeit besonders wichtig.

Schon in der Vergangenheit hatte die Prinzessin von Wales mit ihrer Gesundheit zu kämpfen, wie ein Blick in ihre Krankengeschichte zeigt.

Narbe am Kopf

Auf der linken Seite ihres Kopfes hat Kate eine knapp sieben Zentimeter große Narbe. In einer offiziellen Erklärung wurde erklärt, dass "die Narbe mit einer Operation in der Kindheit zusammenhängt", es hieß jedoch, dass Einzelheiten der Operation Privatsache seien.

Königliche Quellen verrieten allerdings, dass es sich um eine "sehr schwerwiegende Operation" gehandelt habe. Befragte Ärzte teilten jedoch mit, dass die Narbe höchstwahrscheinlich nicht auf einen Tumor zurückzuführen sei und möglicherweise durch eine Entfernung eines Muttermals entstand. Erstmals in der Öffentlichkeit entdeckt wurde die Narbe im Jahr 2011, als Prinzessin Kate an einem privaten Abendessen im Clarence House teilnahm.

1/5
Gehe zur Galerie
    Catherine, Princess of Wales, hat Krebs.
    Catherine, Princess of Wales, hat Krebs.
    via REUTERS

    Morgenübelkeit

    Während ihrer drei Schwangerschaften hatte Prinzessin Kate mit Hyperemesis gravidarum, einer schweren Morgenübelkeit, zu kämpfen. Als sie mit ihrem ältesten Sohn Prinz George (10) in Erwartung war, lag sie drei Tage lang im King Edward VII's Hospital.

    Die Erkrankung führte dazu, dass die 42-Jährige ihre späteren beiden Schwangerschaften frühzeitig ankündigte, noch bevor sie die entscheidenden zwölf Wochen erreichte.

    Hyperemesis gravidarum kann bei Betroffenen zu starker Dehydrierung führen und birgt Risiken für Mutter und Kund. Bis zu 30 Mal am Tag können sich Frauen laut Daily Mail übergeben. 2020 verriet Kate, dass sie auf Meditation und tiefes Atmen setzte, um die Beschwerden unter Kontrolle zu halten.

    Bauchoperation

    Im Januar 2024 musste sich die Royal einer großen Bauchoperation unterziehen, wie der Kensington-Palast bekannt gab. Sie verbrachte anschließend zwei Wochen in der London Clinic, bevor sie nach Windsor in ihr Haus zurückkehrte und ihre Genesung im Rahmen ihrer Familie fortsetzte. Damals ging man davon aus, dass ihr Zustand nicht krebsartig sei, Einzelheiten zu dem Eingriff wurden aber nicht bekannt gegeben.

    Krebs

    Am Freitagabend veröffentlichte der Palast ein Video von Prinzessin Kate, in dem sie ihre Krebserkrankung öffentlich machte. Sie befinde sich im Anfangsstadium der Behandlung. Um welche Art von Krebs es sich handelt, ist nicht bekannt. "Mir geht es gut und ich werde jeden Tag stärker, indem ich mich auf die Dinge konzentriere, die mir bei der Heilung helfen: in meinem Geist, meinem Körper und meiner Seele", sagte die Frau von Prinz William (41) in dem Clip.

    Sie würdigte auch andere, deren Leben von Krebs betroffen ist. "Für alle, die mit dieser Krankheit, in welcher Form auch immer, konfrontiert sind, verlieren Sie bitte nicht den Glauben oder die Hoffnung. Sie sind nicht allein", so Kate abschließend.

    Die Bilder des Tages

    1/58
    Gehe zur Galerie
      <strong>21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei.</strong> In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. <a data-li-document-ref="120048847" href="https://www.heute.at/s/hat-keiner-gecheckt-fendrich-verraet-grosse-schummelei-120048847">Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis &gt;&gt;&gt;</a>
      21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei. In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis >>>
      ORF, Picturedesk

      Auf den Punkt gebracht

      • Prinzessin Kate hat Krebs
      • Das gibt die 42-Jährige am Freitagabend in einer Videobotschaft bekannt
      • Ein Blick in ihre Krankheitsgeschichte zeigt: Es ist nicht das erste Mal, dass die Royal mit ihrer Gesundheit zu kämpfen hat
      20 Minuten
      Akt.