Erste H&M Home-Filiale: "Gut Ding braucht Weile"

Der erste H&M Home Concept Store hat in Österreich eröffnet. Head of Design & Creative Evelina Kravaev-Söderberg reiste dafür extra nach Wien.
Der erste H&M Home Concept Store hat in Österreich eröffnet. Head of Design & Creative Evelina Kravaev-Söderberg reiste dafür extra nach Wien.H&M Home
Evelina Kravaev-Söderberg, der kreative Kopf von H&M Home hat verraten, was nordisches Design ausmacht und worauf sie Zuhause verzichten kann.

Seit wenigen Tagen ist es endlich soweit: Am 24. November 2022 hat der erste H&M Home Concept Store in Österreich eröffnet. Auf über 560 Quadratmeter in der Westfield Shopping City Süd in Vösendorf bei Wien haben Möbel, Leuchten, Vasen, Kerzen, Geschirr und noch vieles mehr aus der Interior-Kollektion des schwedischen Moderiesen Platz gefunden.

 Diese Adventkalender werden zu Möbelstücken >>>

Ein Blick in den von Boutique Hotels inspirierten Store zeigt: Neben dem Vintage-Look Mid-century modern finden Kundinnen und Kunden hier auch viel modernes Design, Industrial Chic und kleine Kunstwerke, selbst über eine hauseigene Blumen-Orangerie verfügt der Store.

Zweckmäßigkeit gepaart mit Ästhetik

Noch mehr Interior in Zeiten von Teuerungen, Billig-Möbel-Machtkämpfen und der Suche nach Beständigkeit und Nachhaltigkeit? "Heute" durfte Evelina Kravaev-Söderberg, Head of Design & Creative, H&M Home, dazu einige Fragen stellen und hat auch gleich ihren persönlichen Einrichtungsstil und auf welche Möbelstücke sie getrost verzichten kann herausgefunden:

Warum hat es so lange gedauert, bis H&M Home mit einem vollwertigen Concept Store nach Österreich kam?

Gut Ding braucht Weile und die Westfield Shopping City Süd ist nun der perfekte Standort für einen physischen Store.

Der nordische Stil – sowohl in der Mode als auch in der Innenarchitektur – gilt weltweit als wegweisend. Was glauben Sie, warum ist das so?

Die nordischen Länder haben eine lange Geschichte großartigen Designs, insbesondere in der Mid-Century-Modern-Ära, die weltweit einen starken Einfluss hatte. Auch die Kombination aus schlichter und klarer Ästhetik in Verbindung mit Zweckmäßigkeit, die man nordischen Menschen nachsagt, ist für viele Inspiration und Faszination. Vielleicht sind es die Einfachheit und die ästhetische Disziplin, die die Kreativität sowohl in der Mode als auch im Interior Design beflügelt haben.

Was macht schwedisches Design wirklich aus?

Ich glaube, dass schwedisches Interieur und Design seine Wurzeln in der Zweckmäßigkeit, der Funktion gepaart mit ausgewogener Ästhetik hat. Kunsthandwerk und natürliche Materialien sind ebenfalls wichtige Merkmale.

Beständiges Design für viele Generationen

Wie würden Sie die Designsprache von H&M Home beschreiben?

H&M Home ist eine moderne, designorientierte Interior Design-Marke. Es ist uns besonders wichtig, zeitgemäße und persönliche Kollektionen für eine Vielzahl von Stilen anzubieten. Durch die Verbindung von modernem Design und Qualität mit erschwinglichen Preisen ermöglichen wir Design-LiebhaberInnen auf der ganzen Welt, ihr Traum-Zuhause zu gestalten.

In Sachen Möbel greifen die kreative Köpfe von H&M Home auch viel auf alte Designs aus der Mid-Century-Modern-Ära zurück – und dazu zählte auch das Wiener Geflecht.
In Sachen Möbel greifen die kreative Köpfe von H&M Home auch viel auf alte Designs aus der Mid-Century-Modern-Ära zurück – und dazu zählte auch das Wiener Geflecht.H&M Home

Was dient Ihnen dabei als Inspirationsquelle?

Wir lassen uns von vielen verschiedenen Bereichen inspirieren. In einem ständigen kreativen Prozess beobachten wir die Welt um uns herum. Die Mode ist unser Ursprung und daher immer eine wichtige Quelle, aber auch Kunst, Architektur, Essen, Folklore und verschiedene Kulturen der Welt.

Wie trägt H&M Home zur Nachhaltigkeit bei?

Nachhaltigkeit ist für uns genauso wichtig wie für die gesamte H&M-Gruppe. Wir folgen demselben Plan: Den Wandel anzuführen. Die H&M-Gruppe hat eine starke Geschichte und Entwicklung in diesem Bereich. Unser Streben ist es sicherzustellen, dass Mode und Interior Design heute und für die kommenden Generationen weiterhin genossen werden können.

"Schmücken und noch mehr schmücken! Schmücken Sie den Baum mit übermäßig viel Schmuck."

Wie wird der Weihnachtsbaum dieses Jahr aussehen? Was sind die Trends?

Schmücken und noch mehr schmücken! Ein schöner Weihnachtsbaum sorgt für Festzeit-Stimmung. Wählen Sie ein Farbthema, das Ihnen gefällt und schmücken Sie den Baum mit übermäßig viel Schmuck in diesen Farbtönen. Tauschen Sie die Kissenbezüge gegen weihnachtliche Bezüge aus und legen Sie sich eine kuschelige Decke zu, um es sich gemütlich zu machen. Und vergessen Sie nicht die Kerzen – eine Duftkerze, die einen angenehmen Duft verbreitet und viele unparfümierte Kerzen für das magische Weihnachtsgefühl.

Was sind die wichtigsten Interior Design Trends für 2023?

Ich glaube, wir werden 2023 im Design mehr Optimismus, Farbe, Licht und Ausdruckskraft sehen.

Objekte ohne Funktion fliegen raus

Wie würden Sie Ihren persönlichen Einrichtungsstil beschreiben?

Ich bin ein großer Fan des Mid-Century-Modern-Designs und liebe die Mischung aus Vintage und Neuem, daher ist mein Zuhause im Grunde eine Mischung aus Vintage und H&M Home-Produkten. Ich versuche, aus weniger mehr zu machen und mich nur mit Gegenständen zu umgeben, die ich liebe und die mit einer tollen Geschichte oder Erinnerung verbunden sind.

Welche sind Ihre drei Lieblingsartikel?

In dieser Weihnachtssaison dreht sich alles um Farben, Muster und Texturen. Wir legen den Fokus auf eine Mischung aus kräftigem Pink und Rot, klassischen Zuckerstangenstreifen und einem Mix aus Schwarz und Gold. Ich liebe sie alle, aber zu meinen Favoriten gehören die gestreiften Kugeln in Pink und Hellrot, die Kerzen mit Polka-Streifen und die bezaubernden Kerzenhalter im Landhausstil.

Auf welches Möbelstück oder Einrichtungsgegenstand im Allgemeinen können Sie bei sich zu Hause getrost verzichten

Objekte, die keine Funktion haben. Das gilt allerdings nicht für die Kunst, die ich liebe.

"Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und gute Qualität."

Was ist – aus Ihrer Sicht – der größte Unterschied zwischen H&M Home, Zara Home und vor allem Ikea, da das berühmte Möbelhaus ebenfalls aus Schweden stammt?

H&M Home bietet viele unterschiedliche Trends und Stile an, so dass wir viele Menschen erreichen können. Wir wollen modernes Design und Qualität zum besten Preis anbieten – und zwar auf inspirierende und nachhaltige Weise. So können Interior Design-LiebhaberInnen auf der ganzen Welt ihren persönlichen und modernen Raum schaffen – einen Ort, an dem sie sich zu Hause fühlen. Es ist uns wichtig, unseren KundInnen Produkte zu bieten, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben und von guter Qualität sind.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account kiky Time| Akt:
WienWohnenH&MInterview

ThemaWeiterlesen