Miami: Auch Kinderleichen in Trümmern gefunden

Die Zahl der Toten nach dem Teileinsturz eines Hochhauses in Florida ist auf 18 gestiegen.
Die Zahl der Toten nach dem Teileinsturz eines Hochhauses in Florida ist auf 18 gestiegen.ANDREA SARCOS / AFP / picturedesk.com
Die Zahl der Toten nach dem Teileinsturz eines Hochhauses in Florida ist auf 18 gestiegen. Auch zwei Kinderleichen wurden unter den Trümmern gefunden.

Nach dem Teileinsturz eines Hochhauses in Florida sind die Leichen von zwei Kindern in den Trümmern gefunden worden. "Wir haben zwei weitere Leichen unter den Trümmern gefunden", sagte die Verwaltungschefin des Bezirks Miami Dade, Daniella Levine Cava, am Mittwoch. 

"Mit großem Bedauern und echtem Schmerz muss ich bekanntgeben, dass es sich um zwei Kinder im Alter von vier und zehn Jahren handelt."

Die Zahl der Todesopfer stieg damit auf 18. Mehr als 140 Menschen gelten immer noch als vermisst. Es wird deswegen befürchtet, dass die Zahl der Todesopfer noch stark ansteigen wird.

Biden besucht Unglücksort

Das zwölfstöckige Wohngebäude Champlain Towers South war vor einer Woche mitten in der Nacht teilweise eingestürzt. Rettungskräfte suchen seitdem in den Trümmern fieberhaft nach Vermissten. Die genaue Ursache für das Unglück ist unbekannt. Ein Gutachten hatte aber bereits 2018 "große strukturelle Schäden" an dem Gebäude festgestellt.

An diesem Donnerstag reist US-Präsident Joe Biden an den Unglücksort. Der Präsident wird die Stadt Surfside nördlich von Miami Beach gemeinsam mit seiner Ehefrau Jill besuchen und sich ein Bild vom Ausmaß der Katastrophe machen.

Österreicher unter Opfern

Wie zuletzt bekannt wurde, dürfte sich unter den tot geborgenen Opfern auch ein Österreicher – ein gebürtiger Wiener – befunden haben. (Mehr dazu hier >>)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm, 20 Minuten Time| Akt:
USAMiamiHochhausFeuerwehrFeuerwehreinsatzTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen