Pochierte Eier

Bild: iStock

Pochieren ist eine wunderbare Garmethode für Eier. Pochierte Eier sind Bestandteil zahlreicher klassischer Gerichte, wie zum Beispiel die Eier Benedikt. Durch das Hinzufügen von Essig ins Kochwasser lässt sich das Eiweiß besser in Form halten.

Zutaten für 4 Portionen:



2 EL Weißweinessig

2 TL Salz

8 große Eier



Zubereitung:



Wasser bis zu einer Füllhöhe von etwa 2,5 Zentimeter in einen Stieltopf mit großem Durchmesser geben und zum Kochen bringen. Essig und Salz hineingeben und die Hitze reduzieren, sodass das Wasser nur noch leicht siedet (kleine Blasen aufsteigen).

Die Eier nacheinander und einzeln in eine Tasse schlagen, dabei darauf achten, dass die Dotter ganz bleiben. Alle 8 aufgeschlagenen Eier nacheinander in das nicht mehr kochende Wasser gleiten lassen und unter dem Siedepunkt bei geringer Hitzezufuhr etwa 2 bis 3 Minuten gar ziehen lassen, bis das Eiweiß fest ist (mit Hilfe eines Löffels in Form halten).

Die Eier mit einer Schaumkelle vorsichtig aus dem Wasser herausnehmen und sogleich servieren. 



Quelle:

"Atkins Quick&Easy - Schnelle Rezepte für jeden Tag" von Robert C. Atkins und Veronica Atkins.: 2006. Verlag: Random House FSC (Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
HeuteInFormFrühstück

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen