Grünes Licht von ihren Ärzten?

Prinzessin Kate: Erstes Projekt seit Krebs-Diagnose

Wann Prinzessin Kate in die Öffentlichkeit zurückkehren wird, ist noch unklar. Ein Insider verrät jedoch, dass sie bereits im Hintergrund arbeitet.

Heute Entertainment
Prinzessin Kate: Erstes Projekt seit Krebs-Diagnose
Prinzessin Kate hat vor kurzem bekannt gegeben, dass sie an Krebs erkrankt ist.
IMAGO/i Images

Anfang des Jahres wurde bei Prinzessin Kate (42) Krebs diagnostiziert. Seither hat sie sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Jetzt spricht ein Insider über ihre Rückkehr in die Öffentlichkeit. Trotz ihrer Krankheit setzt sich Kate weiterhin für ein wichtiges Projekt ein.

Vor knapp zwei Monaten machte Kate ihre Krebserkrankung in einem Video öffentlich. Seitdem kämpft sie privat gegen die Krankheit und hat ihre royalen Pflichten vorübergehend ruhen lassen. Doch auch während ihrer Behandlung war sie nicht untätig, wie ein Bericht der "Daily Mail" zeigt. Demnach arbeitet sie weiter an einem Projekt, das ihr besonders am Herzen liegt.

Kate ist die "treibende Kraft"

Ihre Stiftung, die Business Taskforce for Early Childhood, hat eine neue Studie vorgelegt. Die 42-Jährige wird darin als "treibende Kraft" bezeichnet. "Sie wurde seit der Gründung der Taskforce auf dem Laufenden gehalten, hat den Bericht gelesen und wurde darüber auf dem aktuellen Stand gehalten", so ein Sprecher des Kensington-Palastes.

Die Studie zeigt die Vorteile familienfreundlicher Arbeitsstrukturen auf. Sie soll die sozialen und wirtschaftlichen Vorteile aufzeigen. Laut "Daily Mail" könnte die britische Wirtschaft dadurch jährlich mehr als 45 Milliarden Pfund (rund 53 Milliarden Euro) gewinnen.

Rückkehr, wenn Ärzte es erlauben

Obwohl die Prinzessin als "treibende Kraft" hinter der Taskforce gilt, hat sie ihre aktive Arbeit noch nicht wieder aufgenommen. "Wir haben deutlich kommuniziert, dass sie jetzt den Freiraum und die Privatsphäre braucht, um sich zu erholen. Sie wird wieder arbeiten gehen, wenn die Ärzte ihr grünes Licht gegeben haben", so der Sprecher.

Im Januar 2024 musste sich die Frau von Prinz William (41) einer geplanten Bauchoperation unterziehen. Der Palast gab damals bekannt, dass sie mindestens bis Ostern ausfallen würde. Am 22. März gab sie in einer Videobotschaft bekannt, dass bei Tests Krebs festgestellt worden sei. Seit Februar unterzieht sie sich einer vorbeugenden Chemotherapie.

VIP-Bild des Tages

1/176
Gehe zur Galerie
    Worum es in dieser neuen Werbekooperation von Vanessa Mai geht? Um die Schuhe natürlich!
    Worum es in dieser neuen Werbekooperation von Vanessa Mai geht? Um die Schuhe natürlich!
    Instagram/vanessa.mai

    Auf den Punkt gebracht

    • Prinzessin Kate setzt sich trotz ihrer Krebserkrankung weiterhin für ein wichtiges Projekt ein, das ihr am Herzen liegt
    • Obwohl sie sich vorübergehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, bleibt sie aktiv und engagiert sich für die Business Taskforce for Early Childhood
    • Von der Organisation wurde eine neue Studie vorlegt, die die Vorteile familienfreundlicher Arbeitsstrukturen aufzeigt
    • Ihr Sprecher betont, dass sie erst wieder arbeiten wird, wenn ihre Ärzte es erlauben
    red
    Akt.