"Die Gerüchte sind wahr"

Rapper Drake bestätigt Penis-Clip während Konzert

Drake scheint die Leaks seines besten Stücks gelassen zu nehmen. So enthüllte er vor rund 20.000 Fans, dass die Gerüchte wahr seien.

20 Minuten
Rapper Drake bestätigt Penis-Clip während Konzert
Drakes pikantes Video ist echt.
REUTERS

Anfang der Woche trendete Rapper Drake (37) auf der Medienplattform X. Grund dafür war ein anstößiges Video des Kanadiers, welches sich rapide verbreitete. Darin liegt Drake vermeintlich in dem Bett seines Privatjets, während er sich selbst befriedigt.

Das geleakte Video wurde trotz Sperrungen etliche Male erneut publiziert und weitergeleitet. Nur wenige Tage nach dem Leak bestätigte Drake die Authentizität der Aufnahme in einem Konzert.

Drake: "Mein Vater ist hier!"

Vor rund 20.000 Fans adressierte der 37-Jährige am Mittwochabend in der Bridgestone-Arena in Nashville den Elefanten im Raum. "Ich weiß, dass ihr wahrscheinlich alle darauf wartet, dass ich das anspreche, also – die Gerüchte sind wahr", enthüllte er und fügte anschließend humorvoll an: "Mein Vater ist hier! Darauf habt ihr also alle gewartet?"

Danach wechselte er jedoch bereits wieder das Thema und fügte lediglich ein paar Anekdoten zu seiner Beziehung zu Tennessee (der Staat, in dem Nashville liegt) an.

Allzu sehr scheint es den Rapper also nicht mitzunehmen, dass man ihn nackt im Netz sieht, schließlich muss er sich laut Fans auch nicht wirklich schämen, denn ein Großteil der Kommentare ist begeistert. "Drake ist wirklich ein perfekter Typ, Lightskin, unbegrenzt Geld, Style und jetzt hat er einen großen Schwa**. Wir können nicht mithalten", meint ein User zum Beispiel.

Aussagen von Streamer gewinnen an Glaubwürdigkeit

Nach der Bestätigung von Drakes Seite erhalten nun auch Aussagen, welche der Livestreamer Adin Ross (23) kurz nach dem Leak gefällt hat, mehr Glaubwürdigkeit. So wandte er sich damals, in einem Livestream auf der Plattform "Kick", an Drake persönlich. In einer Sprachnachricht, welche er dem Rapper schickte, meinte er: "Wir haben uns den Schwa** gerade angeschaut. Es ist verrückt, Bruder, gottverdammt. Du bist gesegnet mit deiner Stimme, du bist gesegnet mit deinen Auftritten, du bist gesegnet, du zu sein, du bist gesegnet, die Nummer eins zu sein, und du bist auch gesegnet, eine verdammte Rakete zu haben."

Laut Ross hat Drake ihm darauf acht lachende Emojis gesendet, bevor er angeblich meinte, die Sprachnachricht als Intro für sein nächstes Album zu verwenden.

VIP-Bild des Tages

    Laura Müller zeigt auf Insta, was sie hat und wirbt dabei für ihren OnlyFans-Account.
    Laura Müller zeigt auf Insta, was sie hat und wirbt dabei für ihren OnlyFans-Account.
    Instagram/Laura Müller

    Auf den Punkt gebracht

    • Rapper Drake bestätigte vor 20.000 Fans während eines Konzerts die Echtheit des geleakten Videos, in dem man ihn nackt sieht
    • Trotz des Leaks scheint Drake die Angelegenheit gelassen zu nehmen
    20 Minuten
    Akt.