Raus aus der Reha: Ski-Ass Schmidhofer tanzt vor Freude

Nicole Schmidhofer
Nicole Schmidhofergepa
Endlich wieder nach Hause! Nicole Schmidhofer verlässt nach acht Wochen die Reha-Klinik. Das ÖSV-Ass legt vor Freude ein Tänzchen hin.

Im Dezember 2020 kam Schmidhofer bei der Abfahrt in Val d'Isere schwer zu Sturz. Sie erlitt einen Verrenkungsbruch des linken Kniegelenks, der das Zerreißen aller Kniegelenksbänder zur Folge hatte. Es folgten 42 Tage im Krankenhaus und acht Wochen Reha in Tobelbad.

Doch nun hat die Steirerin allen Grund zur Freude. Denn sie darf die Reha-Klinik verlassen und endlich wieder nach Hause. Auf Facebook schreibt sie: "Nach 8 Wochen Aufenthalt in der Rehaklinik verabschiede ich mich heute von einem tollen Team, das mich über diese Zeit begleitet und unterstützt hat. Die letzten Wochen waren richtig lässig, die Zeit ist wie im Flug vergangen, alles ist super gelaufen und das liegt vor allem an dem genialen Team vor Ort."

Schon in der Vergangenheit hatte Schmidhofer angekündigt, dass sie die Klinik nach der Reha tanzend verlassen werde. Ein Versprechen, das sie nun einlöst. "Tja, ich sollte Recht behalten", freut sie sich. Bleibt nur zu hoffen, dass ihr der Weg zurück auf die Weltcup-Piste ebenso gut gelingt wie das Tänzchen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WintersportSportSki AlpinÖSVInstagramVideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen