Real bietet 120 Millionen und Modric für Neymar

Am Mittwoch feierte Real Madrid einen knappen 1:0-Testspielsieg gegen Red Bull Salzburg. Superstar Luka Modric wurde geschont – aus einem bestimmten Grund?
Die "Königlichen" gaben sich am Mittwoch in Salzburg ein Stelldichein. Top-Kicker wie Toni Kroos, Sergio Ramos, Marcelo, Eden Hazard und Karim Benzema standen im Test-Kracher in der Startelf. Trainer Zinedine Zidane bot die "Einser-Garnitur" auf. Auf einen verzichtete er aber: Luka Modric.

Die Entscheidung könnte einen spektakulären Hintergrund haben. Laut der spanischen Zeitung "Sport" soll der Kroate "geopfert" werden – und zwar für Paris-Ass Neymar.

Der mögliche Deal: Real bekommt den Brasilianer, überweist 120 Millionen Euro an Saint-Germain und legt Vize-Weltmeister Modric drauf. Ob alle Beteiligten mit diesem Szenario einverstanden sind, ist nicht überliefert.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Neymars Vertrag bei PSG läuft noch bis 2022. Der exzentrische Superstar strebt jedoch eine Rückkehr nach Spanien an. Zuletzt stand ein Transfer zum FC Barcelona im Raum. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballReal MadridNeymar

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren