Ski-Star startet nach Skandal-Interview neu durch

Livio Magoni ging auf Petra Vlhova los.
Livio Magoni ging auf Petra Vlhova los.Picturedesk
Gesamtweltcup-Siegerin Petra Vlhova hat nach Turbulenzen einen neuen Trainer präsentiert. Sie wird in Zukunft vom Schweizer Mauro Pini gecoacht. 

Gesamtweltcup-Siegerin Petra Vlhova ist auf ihrer Trainersuche in der Schweiz fündig geworden. Die Slowakin wird in Zukunft von Mauro Pini trainiert. Der 56-Jährige erklärte gegenüber dem Schweizer Fernsehen, dass man sich vorerst für eine Zusammenarbeit in der kommenden Olympiasaison geeinigt habe. "Es besteht aber die Absicht, nach vorne zu schauen auf den nächsten olympischen Zyklus."

Pini trainierte schon Gut-Behrami und Maze

Pini ist ein erfahrener Coach, der auch schon Lara Gut-Behrami (SUI) und Tina Maze (SLO) trainiert hat. Bereits vor fünf Jahren soll Pini mit Vlhovas Umfeld Kontakt gehabt haben, zu einer Einigung soll es damals vor allem aus finanziellen Gründen nicht gekommen sein.

Vlhova war die vergangenen fünf Saisonen vom Italiener Livio Magoni betreut und zur besten Allrounderin im Ski-Zirkus geformt worden. Nach seltsamen Aussagen Magonis, er verglich Vlhovas Fahrstil mit einem Bügeleisen, beendete sie die sportlich erfolgreiche Zusammenarbeit.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
Ski Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen