So können Hochzeiten ab 19. Mai stattfinden

Eine Hochzeit am Standesamt in Zeiten der Corona-Pandemie
Eine Hochzeit am Standesamt in Zeiten der Corona-PandemieGetty Images/iStockphoto
Ab 19. Mai soll Österreich langsam hochgefahren werden. Wie sieht es aber mit geplanten Hochzeiten aus? 

Ab 19. Mai werden Gastronomie, Hotellerie, Kultur und Sport in Österreich wieder geöffnet. Das gab die Bundesregierung am Freitag bei einer Pressekonferenz bekannt. Möglich wird dies laut Kanzler Sebastian Kurz durch das Vorantreiben der Impfungen. Alle Infos zu den Öffnungsschritten findest du hier!

Maximal 50 Personen

Zwar können ab 19. Mai wieder Kulturveranstaltungen mit Sitzplätzen durchgeführt werden, private Feierlichkeiten im großen Rahmen sind aber weiterhin nicht erlaubt. Bereits im vergangenen Jahr mussten acht von zehn Hochzeiten aufgrund der Corona-Krise verschoben werden. Heuer droht ein ähnliches Chaos. Die Regierung stellte hier ebenfalls eine Perspektive ab Juli in Aussicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Hochzeiten können derzeit zwar am Standesamt und in der Kirche stattfinden, es gelten jedoch die Regeln für Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze. Das heißt, es dürfen maximal 50 Personen teilnehmen, indoor und outdoor.

Keine Speisen und Getränke

Der Mindestabstand von zwei Metern zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben, ist einzuhalten und eine FFP2-Maske zu tragen. Es dürfen zudem keine Speisen und keine Getränke verabreicht werden.

Auch an Begräbnissen dürfen maximal 50 Personen teilnehmen. Auch hier gilt der Zwei-Meter-Abstand und eine FFP2-Masken-Pflicht.

Nav-Account red Time| Akt:
HochzeitCoronavirusMaskenpflichtKirche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen