Sperren auf der Weststrecke – Bau-Marathon startet

Ab Freitag ist auf der Weststrecke mit Einschränkungen zu rechnen.
Ab Freitag ist auf der Weststrecke mit Einschränkungen zu rechnen.ÖBB-Harald Eisenberger
Beginnend mit Freitag wird es bis in den November hinein immer wieder Sperren, Ausfälle und Fahrplanänderungen auf der Weststrecke geben.

Ob man von Wien nach Linz, Salzburg, Innsbruck, Bregenz oder weiter nach München, Zürich und darüber hinaus will – alle diese Strecken führen über die Westbahn. Rund ein Drittel des gesamten österreichischen Bahnverkehrs finden darauf statt. Bis zu 15 Railjets brettern gleichzeitig mit bis zu 230 km/h über die Gleise. 

Um das weiterhin sicherzustellen, braucht die Strecke regelmäßige Services. Ab Freitag, dem 1. Juli, müssen deswegen unterschiedliche Abschnitte gesperrt werden. Die Erhaltungsarbeiten an den Bahnhöfen Wien Westbahnhof und Prinzersdorf sind abgeschlossen, ähnlich sieht es bei der wesentlichen Bauphase beim viergleisigen Ausbau auf der Westseite des Linzer Hauptbahnhofs aus. Der viergleisige Ausbau der Weststrecke zwischen Marchtrenk und Wels läuft bereits auf Hochtouren.

Schienenersatzverkehr in OÖ

Aktuell laufen bereits Arbeiten der Deutschen Bahn an der Korridorstrecke Deutsches Eck, die Auswirkungen auf den Zugverkehr haben. Zwischen St. Valentin und Amstetten werden daraufhin weitere Erhaltungsarbeiten durchgeführt, indem mehrere Weichen getauscht und der Gleisschotter gewechselt und gereinigt wird. Auch in Vorarlberg finden Erhaltungsarbeiten statt. Zwischen Dornbirn und Hohenems werden unter anderem neue Gleise verlegt.

Den Anfang machen also zwei Wochen lange Gleiserneuerungsarbeiten zwischen Amstetten und St. Valentin. Von 11. Juli, 03:00 Uhr, bis 27. Juli, 02:00 Uhr, muss daher in diesem Abschnitt für alle Nahverkehrszüge der Linie R 52 und R 53 ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet werden. Fahrplanänderungen sind bei den meisten Zügen der Linie CJX 5 zu beachten, der Fernverkehr ist nicht betroffen.

Die Bauarbeiten im Überblick

01.07.2022 – 01.08.2022 Salzburg – Rosenheim, Kufstein – Rosenheim. 10.07.2022 – 04.08.2022 Dornbirn – Hohenems. 11.07.2022 – 26.07.2022 St. Valentin – Amstetten. 09.08.2022 – 16.08.2022 Hörsching – Wels. 26.10.2022 – 02.11.2022 Unterpurkersdorf + Tullnerbach-Pressbaum.

Wegen dieser umfassenden Arbeiten kommt es je nach Sperre im Fernverkehr bei RJ, RJX, ICE, IC, D und WEST sowie Nachtzügen (NJ, EN) zu geänderten Abfahrts- und Ankunftszeiten zwischen Budapest / Flughafen Wien / Wien und Salzburg / München / Innsbruck / Feldkirch / Bregenz / Zürich. Im Nah- und Regionalverkehr wird es bei S-Bahn, R, REX und CJX zu Fahrplanänderungen, Zugausfällen und/oder Schienenersatzverkehr mit Bussen kommen.

Tullnerfeld wird umgegraben

Die ÖBB bitten Zugreisende sich rechtzeitig vor Reiseantritt über ihre Verbindungen zu informieren. Fahrplanauskünfte sind online unter oebb.at, westbahn.at, oebb.at/baustellen, telefonisch via 05-1717 und mittels App über die ÖBB Fahrplanauskunft SCOTTY mobil abrufbar.

Der Bahnhof Tullnerfeld-Pressbaum wird bis 2024 barrierefrei und bekommt eine neue P&R-Anlage. Unter anderem entstehen ein Personendurchgang, ein neuer Inselbahnsteig inklusive Bahnsteigdach und mit einer wettergeschützten Wartekoje sowie ein sogenannter Zungenbahnsteig. Zur Erhöhung der Sicherheit wird dieses Jahr eine neue Straßenunterführung Weidlingbachstraße (L123) errichtet, die Eisenbahnkreuzung Lawieserstraße wird danach aufgelassen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
ÖBBÖffentlicher VerkehrVerkehrBaustelleBaustellen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen