Starkregen: Brautpaar schwimmt im Kochtopf zur Trauung

Ein lustiges Bild, entsprechend der "nassen" Umstände. Ein Hochzeitspaar ließ sich in einem großen Kochtopf zur Trauung durchs Wasser schieben.
Ein lustiges Bild, entsprechend der "nassen" Umstände. Ein Hochzeitspaar ließ sich in einem großen Kochtopf zur Trauung durchs Wasser schieben.Screenshot Twitter©Shilpa1308
Der Starkregen im indischen Neu Delhi setzte alle Straßen und Häuser unter Wasser. Ein gewieftes Brautpaar schwamm mit einem Kochtopf zur Trauung.

Tja, da Not bekanntlich erfinderisch macht, ließ sich ein indisches Brautpaar seinen großen Tag von den andauernden Regenfällen in Neu Delhi, der die Straßen unter Wasser setzte, nicht vermiesen. Da kein Boot zur Verfügung stand, setzten sie sich einfach in einen großen Kochtopf und ließen sich von Freunden zum Tempel schieben.

Lesen Sie auch: Klimawandel: So sähe unsere Welt in 100 Jahren aus >>>

Reisen im Kochtopf

Das Pärchen fand die Aktion sogar "normal", denn auch im Jahr 2018 wurden bereits Personen mittels Kochtöpfen aus überflutenden Häusern evakuiert. Die Hochzeit zu verschieben, kam für die bekennenden Hindus nicht in Frage, denn das Datum der Trauung wird traditionell von Astrologen festgelegt - ein Tag, der für Braut und Bräutigam besonders glücksbringend sein soll.

Lesen Sie auch: So viele Singles suchen ihr Date vorab auf Insta & Co. >>>

Ein bisschen Glück

Bräutigam Akash Kunjumon und Braut Aishwarya sei der Tag auf jeden Fall vergönnt, denn laut Wetterprognose soll es noch zu weiteren, starken Regenfällen kommen. Inzwischen sind durch Erdrutsche und Überschwemmungen sogar 30 Menschen gestorben, also sollte man die Glücksmomente feiern wie sie fallen - auch im Kochtopf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HochzeitDelhiIndienHochwasser

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen