Sturm verwüstet beliebte Eisdiele in der Wiener City

Der Sturm am Donnerstag verursachte schwere Schäden bei dieser Eisdiele.
Der Sturm am Donnerstag verursachte schwere Schäden bei dieser Eisdiele.Privat
Der Sturm am Donnerstag verwüstete den Schanigarten einer beliebten Eisdiele am Schwedenplatz komplett. Der Schaden beläuft sich auf rund 4.500 €.

In ganz Wien wütete am Donnerstag ein rund 100 km/h starker Sturm. Für mehrere Gebiete im Osten Österreichs herrschte eine orange Sturmwarnung, es wurde vor herabfallenden Dachziegeln und Ästen gewarnt. Es kam in den betroffenen Gebieten sogar zu mehreren Feuerwehr- und sogar Rettungseinsätzen wegen des heftigen Wetters. 

Auch die Wiener Innenstadt blieb nicht verschont. Die bekannte Eisdiele Castelletto am Schwedenplatz beklagt besonders schwere Schäden. Etliche Meter an teurem Sicherheitsglas liegen hier in Scherben. Die Glasfront, die eigentlich zur Abgrenzung des Schanigartens dient, ist komplett verwüstet - die Schadenssumme beläuft sich auf rund 4.500 Euro.

"Genau jetzt passiert so etwas!"

"Genau jetzt, im Lockdown, passiert so etwas", bedauert Betriebsleiter Thomas Hillinger. Das Castelletto ist bei Touristen wie auch bei Einheimischen für seine Eis-Spezialitäten und seine zentrale Lage beliebt. Seit Herbst ist es allerdings, wie auch der Rest der Österreichischen Gastronomie, geschlossen. Die von der Regierung versprochenen Förderungen fließen nur zäh bis gar nicht. "In solchen Zeiten zählt jedes kleine Geld. Dieser Schaden ist aber leider alles andere als klein. Aber ich bin froh, dass zumindest keine Passanten vom Glas getroffen wurden", äußert sich Hillinger im Gespräch mit "Heute".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienInnere StadtGastronomieWetterSturm

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen