Tagelang vermisst – Welserin tot im Wald aufgefunden

Am Freitag wurde sie tot aufgefunden. (Symbolfoto)
Am Freitag wurde sie tot aufgefunden. (Symbolfoto)picturedesk.com/APA/dpa-Zentralbild/Julian Stähle
Seit vier Tagen galt eine Pensionistin (78) als vermisst. Am Freitag wurde sie tot aufgefunden. 

Seit 18. Oktober galt eine 78-jährige Pensionistin aus Wels als abgängig. Die Vermisstenanzeige bei der Polizei erstattete ihre Tochter am 20. Oktober, nachdem die Frau zuletzt am 18. Oktober gegen 15 Uhr in Wels gesehen worden war. 

 Nun herrscht traurige Gewissheit – die Seniorin ist tot.

Dies meldete die Polizei am Freitagabend. Um 8 Uhr hatten Einsatzmannschaften von vier BRD Ortsstellen, ein Suchhund der Bergrettung, ein Polizeidiensthundeführer der DHI Laakirchen und fünf Mitglieder der AEG Kirchdorf die Suche im Bereich Thurnhamberg die Suche fortgesetzt.

Die Einsatzkräfte fanden die 78-Jährige nur wenig später, gegen etwa 10 Uhr in einem Waldstück.

Fremdverschulden ausgeschlossen

Sie sei in einem weglosen bewaldeten Gebiet über eine Felsstufe von etwa acht bis zehn Meter abgestürzt. Fremdverschulden konnte nicht festgestellt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
OberösterreichTodesfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen