Über 4.000 neue Corona-Fälle und 14 Tote am Freitag

Corona-Pandemie erhöht die Belastung in den Spitälern. (Symbolbild)
Corona-Pandemie erhöht die Belastung in den Spitälern. (Symbolbild)HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com (Symbolbild)
Die täglichen Neuinfektionen bleiben hoch. In der Adventszeit droht die nächste Corona-Welle. Am Freitag meldeten die Behörden 4.136 neue Fälle.

Die Corona-Lage bleibt in Österreich weiter halbwegs stabil. Zuletzt wurden am Samstag 3.686, am Sonntag 2.999 und am Montag 2.309 neue Fälle durch die heimischen Behörden gemeldet.

Mittlerweile deutet sich aber eine leichte Trendwende an. Seit Dienstag wurden mit 4.3115.518 und 4.619 Neuinfektionen im Wochenvergleich wieder ein täglicher Anstieg um jeweils mehrere hundert positive Testergebnisse registriert.

Die heutigen Zahlen

Und am heutigen Freitag? Wie "Heute" erfuhr, wurden am Vortag 4.136 positive Testergebnisse eingemeldet. Genau eine Woche zuvor waren es noch 4.344 Neuinfektionen gewesen. Dazu kommen 14 neue Virus-Todesfälle.

Mehr lesen: Neue Corona-Varianten breiten sich rasend schnell aus

875 infizierte Personen (ein Minus von vier innerhalb von 24 Stunden) werden derzeit auf normalen Bettenstationen in Österreichs Krankenhäusern behandelt, 67 weitere Covid-19-Patienten (keine Veränderung zum Vortag) müssen auf Intensivstationen versorgt werden. 

21.179 Menschen verstarben bisher im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Seit dem Vortag sind 14 Todesfälle dazugekommen.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusCoronatestCorona-MutationCorona-ImpfungCorona-Ampel

ThemaWeiterlesen