Unbekannter hisst Kroatien-Fahne aus dem Stephansdom

Das Match zwischen dem ÖFB-Team und Kroatien sorgte im Vorfeld für Brisanz. So auch ein Mann, der seine Kroatien-Fahne aus dem Stephansdom hisste.

Kroatien lacht nach dem letzten Spieltag der Nations-League-Gruppenphase vom ersten Platz – mit einem 3:1-Auswärtssieg im Wiener Praterstadion sicherte sich der WM-Finalist von 2018 den Platz im "Final Four" der Nations-League. Doch nicht nur am oberen Ende der Tabelle weht die kroatische Flagge, denn: Ein Unbekannter sorgte mit einer Aktion an der Spitze des Stephansdoms für Aufsehen.

Adrenalin-Junkie mit gefährlicher Aktion

"Heute"-Leserreporter Ilijaz war am Sonntag einer von tausenden Kroatien-Anhängern, der seiner Mannschaft am Sonntag gegen das ÖFB-Team die Daumen drückte. Wie unzählige Kroatien kam er in die Wiener Innenstadt, um danach Richtung Ernst-Happel-Stadion zu fahren. Ein Verkehrs-Chaos in den Wiener Öffis war die Folge – wir berichteten.

Weiterlesen: Kroatien-Fans singen Nazi-Parolen – WEGA im Praterstadion

Doch nicht nur die Wiener U-Bahnen bebten bei dem Ansturm auf das Praterstadion vor dem Showdown: Am Nachmittag, als der Andrang vor dem Stephansdom keine Grenze mehr kannte, hisste plötzlich ein unbekannter Mann seine Kroatien-Fahne von der Spitze des Stephansdoms. Über 300 Stufen nahm der Adrenalin-Junkie auf sich, um seine Kroatien-Fahne aus dem höchstgelegenen Fenster der Metropolitankirche zu strecken.

Unzählige "Feurige" (zu kroatisch: "Vatreni") jubelten dem Stephansdom-Besteiger frenetisch zu. Doch die Aktion nicht nachzuahnmen, denn dies kann lebensbedrohlich und mitunter tödlich enden.

Weiterlesen: Nur Rangnick mit 5er! Die Noten nach 1:3 gegen Kroatien

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Folge "Heute" jetzt in den sozialen Netzwerken!

➤ Facebook
➤ Instagram
➤ TikTok
➤ Twitter
➤ YouTube

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account rca Time| Akt:
CommunityLeserSportKroatienNationalmannschaft KroatienÖsterreichÖFBÖFB-Team

ThemaWeiterlesen