Verwandter der Herzogin: "Werden uns nie wieder sehen"

Herzogin Meghan
Herzogin MeghanPhoto Press Service
Um Herzogin Meghan wird es selten still. Nun meldet sich ein Verwandter und spricht über das zerrüttete Verhältnis der Herzogin zur Familie.

Es ist lange kein Geheimnis mehr, dass Herzogin Meghan (39) den Kontakt zum Großteil ihrer Familie abgebrochen hat. Das Verhältnis zu ihrem Vater, Thomas Markle (76), wurde seit der Hochzeit mit Prinz Harry (36) immer schlimmer und endete in Stille. Doch nicht nur der Kontakt zu ihrem Vater scheint zerrüttet zu sein. Ein Verwandter der Herzogin packt jetzt aus und meint gar: "Sie wird nie wieder mit ihrer Familie sprechen."

"Wir werden einander niemals wiedersehen"

Die Herzogin hat gerade erst ihr zweites Kind zur Welt gebracht und schwebt im Mutterglück. Doch rund um die 39-Jährige wird es, zumindest gefühlsmäßig, niemals still. In einem Interview mit dem Fernsehsender "Fox News" hagelt es heftige Kritik von Seiten Meghans Familie auf die Herzogin von Sussex. Der Verwandte möchte anonym bleiben. Laut dieser Quelle war es einzig und allein Meghans Entscheidung gewesen, den Kontakt zu ihrer Familie abzubrechen. "Man will niemandem hinterherlaufen, der nicht mit einem reden möchte. Wir werden einander niemals wiedersehen", heißt es von dem anonymen Insider. 

Meghan soll sich für etwas Besseres halten

Die Herzogin lebt zwar zurzeit in ihrer Wahlheimat, dem kalifornischen Montecito, und somit wieder näher an ihrer Familie als sie es zuvor tat, jedoch hätte dies nichts mit der Familie an sich zu tun. Ein weiterer Auftritt in der Talkshow "Oprah Winfrey" sei wahrscheinlicher als ein "Playdate" zwischen Meghans Kindern Archie (2), Lilibet und ihren amerikanischen Verwandten, meint das Familienmitglied. Laut der Quelle soll Meghan sich aus seiner Sicht für etwas Besseres halten und sich der Familie gegenüber verstellen. "Für mich ist Familie das Wichtigste, man sollte sich nicht verstellen müssen oder einer bestimmten Schicht angehören, um akzeptiert und geliebt zu werden", meint der Insider. 

"Ich freue mich für sie" 

Dass Herzogin Meghan keinen Kontakt mehr mit ihrer Familie habe, sei "ihre Entscheidung". Dennoch findet der Verwandte auch positive Worte für die frisch gebackene Mutter: "Ich freue mich für sie. Eine Familie zu starten ist das Schönste, was es im Leben gibt." Die einzige direkte Verwandte, zu der die Herzogin einen engen Kontakt pflegt, ist ihre Mutter, Doria Ragland (64). Aktuell wohnt sie sogar gemeinsam mit ihrer Tochter und Prinz Harry in deren Anwesen in Kalifornien und kümmert sich um ihre Enkelkinder. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rap Time| Akt:
Prinz HarryHerzogin MeghanMeghan MarkleOprah Winfrey

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen