WHO-Experte sagt baldiges Corona-Ende voraus

Symbolbild eines Coronatests
Symbolbild eines CoronatestsGetty Images
Während sich viele Staaten nicht aus dem Lockdown trauen, meldet die WHO auf globaler Ebene eine verblüffende Entspannung der Pandemielage.

In Österreich steigen die Neuinfektionen seit dieser Woche wieder an – am Freitag waren wieder knapp 2.100 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Und das kurz vor dem Tag der Entscheidung! Am 1. März will die Regierung erneut über Öffnungen oder einen neuen Lockdown beraten.

In dieser Situation überrascht die Weltgesundheitsorganisation nun mit einer verblüffenden Einschätzung: Ist die Pandemie vielleicht schneller vorbei als gedacht?

Weltweit gegen die Infektionszahlen seit sechs Wochen in Folge nun schon massiv zurück – viel stärker und schneller als prognostiziert. Die Pandemie hat den offiziellen Zahlen zufolge ihren Zenit in der zweiten Jänner-Woche erreicht und nun auch überschritten. 

WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus warnt aber: "Jetzt müssen wir den positiven Trend festigen. Das Feuer ist noch nicht aus – und wenn wir es nicht weiter bekämpfen, kommt es lodernd zurück." Die jüngste Entwicklung gibt aber Hoffnung. Die WHO-Experten sehen offenbar einer Wende entgegen.

Am Höhepunkt der Seuchenausbreitung infizierten sich täglich mehr als 700.000 Menschen, mittlerweile ist diese Zahl nun noch halb so hoch. Ebenso hat sich die Zahl der Todesfälle halbiert. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Corona-MutationCoronavirusForschungWHO

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen