Woche startet dramatisch mit 1.900 Neuinfektionen

Ein Corona-Patient wird auf der Intensivstation eines Spitals behandelt. Die Belagszahlen sprechen eine deutliche Sprache.
Ein Corona-Patient wird auf der Intensivstation eines Spitals behandelt. Die Belagszahlen sprechen eine deutliche Sprache.DANIEL MIHAILESCU / AFP / picturedesk.com
In den jüngsten Tagen sind die Corona-Neuinfektionen in Österreich teils dramatisch angestiegen. Die neue Woche beginnt mit 1.897 neuen Virus-Fällen.

Spätestens seit Mittwoch ist es mit der stagnierenden Corona-Entwicklung vorbei und die Viruszahlen gehen steil nach oben: Am Mittwoch verzeichnete das Land 2.614 positive Tests, am Donnerstag dann 2.169 und am Freitag noch einmal 2.432 Neuinfektionen, am Samstag wurden 2.397 Neuinfektionen gemeldet und am Sonntag wiederum 2.242 neue Infektionen, jeweils um Hunderte mehr als in der Vorwoche. Und auch die Spitalszahlen bleiben weiter sehr hoch.

Die neue Woche startet am Montag nun mit 1.897 Corona-Neuinfektionen, 13 Toten, 914 hospitalisierten und davon 219 intensivhospitalisierten Patienten. Zum Vergleich: Am Montag vor einer Woche gaben die Ministerien 1.320 Neuinfektionen und zehn Tote bekannt. 829 Corona-Patienten waren damals hospitalisiert, davon 210 intensiv. Bisher gab es in Österreich 777.679 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (18. Oktober, 9:30 Uhr) sind österreichweit 11.180 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 744.328 wieder genesen.

Neuinfektionen in den Bundesländern

Burgenland: 24
Kärnten: 113
Niederösterreich: 449
Oberösterreich: 414
Salzburg: 147
Steiermark: 233
Tirol: 155
Vorarlberg: 49
Wien: 313

Österreicher bekommen Minister-Impfbrief

In den kommenden Tagen sollen alle Österreicher Post vom Gesundheitsminister kriegen, um die Impfmotivation wieder zu heben. Darin wird es darum gehen, wann die dritte Impfung fällig ist. Bisher haben 5.815.253 Menschen (73,57% der impfbaren Bevölkerung bzw. 65,1% der Gesamtbevölkerung) mindestens eine Corona-Schutzimpfung erhalten, davon sind 5.520.291 Menschen (69,86% bzw. 61,8%) vollständig erstimmunisiert. 190.328 Menschen wurden bereits zum dritten Mal geimpft.

Der Gesundheitsminister wird sich per Brief einmal mehr an die Österreicher wenden: "Helfen Sie aktiv mit, die Zahl der geimpften Personen in Österreich weiter zu erhöhen, indem Sie in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis über Ihre Corona-Schutzimpfung sprechen. Überzeugen Sie andere von der Wichtigkeit und Wirksamkeit der Impfung. Ich werde zusätzlich alle Bürgerinnen und Bürger per Brief an ihre Auffrischungsimpfung erinnern."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen